Der Blick zurück aufs Heimatfest Braunsbedra am 24. August 2013

Volle Festzelte....
Braunsbedra: Festplatz |

Bevor wir uns auf den Weg zum Laternenfest nach Halle machten, fuhren wir noch ein wenig durch die Gegend und landeten so durch Zufall in Braunsbedra, wo an diesem Abend so richtig die Post abging.

Das Heimatfest in Braunsbedra war eine Party, wie ich sie mir vorstelle: Unglaublich viele, vor allem junge Leute, feierten miteinander ein großes Fest. Ich hätte nie gedacht, dass ein relativ altes Kettenkarusell soviel Zuspruch erfährt und noch weniger hätte ich gedacht, dass vor der Bühne soviele Menschen freiwillig zur Musik tanzten. Und der gesamte Ort hielt zusammen: Auf einer großen Tafel erschienen die zahlreichen Unterstützer des Festes.

Abwechslungsreiche Speisen (Bratwurst, Steak, Kassler, Soljanka, Erbsensuppe, ...) und günstige Getränke sorgten unter anderem dafür, dass die Stimmung immer weiter stieg. Ich hätte niemals gedacht, dass an einem Wochenende, wo so unglaublich viele Feste in Sachsen-Anhalt stattfinden und unter anderem das große Laternenfest in Halle soviel Publikum zog, ausgerechnet in Braunsbedra der Bär steppte. Uns gefiel es hier so sehr, dass wir vom großen Laternenfest am Ende gar nichts mehr mitbekamen und lieber beim Heimatfest in Braunsbedra in die Nacht feierten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
2.980
Gottlob Philipps aus Halle (Saale) | 27.08.2013 | 12:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.