Ein Laufrad von 1761

Das Laufrad von 1761 in der Ausstellung von 2016
Braunsbedra: Pfännerhall | Das Fahrrad wird 200 Jahre alt … Im Jahre 1817 erfand Karl Freiherr von Drais (1785-1851), Forstbeamter und Erfinder, das Ur-Fahrrad. Am 12.Juni 1817 fuhr er mit dem von ihm konstruierten (und 1818 patentierten) Laufrad von seinem Wohnhaus in Mannheim in das 7 Kilometer entfernte Schwetzinger Relaishaus. Mit dem 50 Pfund schweren Gefährt aus Holz benötigte er bei einer Geschwindigkeit von 15 Stundenkilometern eine Stunde für die Hin-und Rückfahrt.

Interessanterweise gab es aber bereits vor ihm Erfindungen, die zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten waren. In der Zentralwerkstatt Pfännerhall in Braunsbedra, bekannt vor allem durch den Waldelefanten, wurden mehrere Bereiche der Dauerausstellung um den Bergbau neu gestaltet. Wir finden hier auch eine interessante Ausstellung zu den archäologischen Funden im Tagebau Profen „Archäologie im Revier“.

Etwas abseits der Ausstellung in Pfännerhall steht ein Laufrad. Es wurde, so informiert eine Tafel unter dem Titel „Innovationsregion mit Tradition“ von dem Böttger Michael Kaßler (1733-1772) in Braunsdorf / Braunsbedra im Jahre 1761 konstruiert. Er war auf die Idee gekommen, weil er sich oft verspätet hatte. Mit dem Gerät war er schneller unterwegs als zu Fuß. Da es sich um ein Einzelstück für den privaten Gebrauch handelte, ist es wohl über viele Jahrzehnte in Vergessenheit geraten. Schön, dass es in Braunsbedra wieder einen Platz in der Zentralwerkstatt gefunden hat.

Die Zentralwerkstatt Pfännerhall ist auch im Jahre 2017 einen Besuch wert. Von mittwochs bis sonntags sind die Ausstellungen von 10-18 Uhr geöffnet. An Feiertagen und in den Schulferien ist auch montags und dienstags geöffnet. Für Klassen und andere Gruppen sowie geplante Veranstaltungen besteht die Möglichkeit, telefonisch Termine zu vereinbaren. Nach dem Besuch des Geländes mit den verschiedenen Ausstellungen und den Exponaten im Freien lohnt sich außerdem eine Verschnaufpause bei Kaffee und Kuchen im Café Pfännerhall, geöffnet von Mittwoch bis Sonntag 12-17 Uhr.

Manfred Drobny
2
2
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 17.06.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
8 Kommentare
8.509
Annette Funke aus Halle (Saale) | 04.06.2017 | 15:53   Melden
1.318
Manfred Drobny aus Halle (Saale) | 04.06.2017 | 16:02   Melden
8.509
Annette Funke aus Halle (Saale) | 04.06.2017 | 16:11   Melden
1.619
Monika Habermann aus Halle (Saale) | 04.06.2017 | 18:06   Melden
7.714
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 04.06.2017 | 18:16   Melden
13.590
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 05.06.2017 | 08:01   Melden
2.529
Yvonne Rollert aus Halle (Saale) | 07.06.2017 | 16:17   Melden
6.746
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 07.06.2017 | 19:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.