Mit der Burgenlandbahn an den Geiseltalsee

Mit der Burgenlandbahn lässt sich Deutschlands größter künstlicher See, der Geiseltalsee umweltfreundlich und ohne Stress erkunden. Liegen doch die Bahnstationen Frankleben, Braunsbedra Ost, Braunsbedra, Krumpa, Mücheln Stadt und Mücheln im Verlauf der Bahnstrecke Merseburg-Querfurt unweit des Geiseltalsees und seines Rundweges über den sich die verschiedenen Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten leicht erreichen lassen.

Die Redaktion von geiseltalinfo.de hat dazu auf www.geiseltaler-seen.de die Rubrik „der Geiseltalseerundweg und seine Sehenswürdigkeiten“ erarbeitet. Dort erhalten Sie wichtige und interessante Tipps und bekommen alle Sehenswürdigkeiten ausführlich vorgestellt. Über die Rubrik „Geiseltalsee-Veranstaltungen“ können Sie sich über die Veranstaltungen informieren die direkt am See stattfinden.

Mit der Burgenlandbahn, die in Merseburg startet und von dort Verbindungen nach Halle, Leipzig, Naumburg bietet, lohnen sich Ausflüge zum Geiseltalsee auch von dort. Von Merseburg und Querfurt ist das Naherholungsgebiet täglich im Stundentakt mit den modernen Triebwagen der Burgenlandbahn zu erreichen. Auch Gäste aus Halle, Leipzig und Umgebung fahren im Mitteldeutschen Verkehrsverbund preisgünstig und einfach mit einem Ticket. Sehenswertes kann dabei bequem zu Fuß von den Haltepunkten erreicht werden.

Die Triebfahrzeuge der Burgenlandbahn bieten Platz für den Fahrradtransport und sind alle mit Fahrscheinautomaten ausgerüstet, da nur wenige Haltepunkte über einen Fahrkartenautomat verfügen.

Aus dem näheren Umfeld fährt man preisgünstig mit den Angeboten des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV). Bei Anreise aus Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen bietet sich die Nutzung der Länder-Tickets an. Im Umkreis von 50 Kilometern kann auch das in Sachsen-Anhalt und Thüringen angebotene Hopper-Ticket benutzt werden. Wochenendausflüge mit dem Nahverkehr aus angrenzenden Bundesländern sind mit dem Schönen-Wochenende-Ticket möglich.

Infos zu Gruppenreisen

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldepflicht für Reisegruppen ab 21 Personen im Nahverkehr besteht. Für Fahrradgruppen, mobilitätseingeschränkte Reisegruppen und Schulklassen empfiehlt die Burgenlandbahn die Anmeldung bereits ab 6 Personen. Bis spätestens 14 Tage vor Reiseantritt können Sie sich telefonisch über die Burgenlandbahn Servicetelefonnummer Telefon: 0180 6 99 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) an die Burgenlandbahn wenden. Sie haben die Möglichkeit Ihre Gruppe Bis spätestens 7 Tage vor Reiseantritt kann man sich über DB Reisezentren und Kundenberatern oder Reisebüros und Reiseagenturen mit DB-Lizenz zur Gruppenfahrt anmelden.

Die Story zum Bericht: Die Burgenlandbahn hatte kurz nach dem Start der Flutung des Geiseltalsees ein Informationsblatt mit Tipps rund um den Geiseltalsee unter der Bezeichnung „Auf zum Geiseltalsee mit der Burgenlandbahn“ veröffentlicht. Dies war auch über das Internet abrufbar. Das Faltblatt und die Onlineinfo gibt es heute nicht mehr. Daher hat sich die Redaktion von geiseltalinfo.de entschlossen die obige Onlineinfo zu erarbeiten und zu veröffentlichen, denn die Burgenlandbahn eignet sich hervorragend dazu umweltbewusst und ohne Stress den Geiseltalsee zu erkunden.

Da die Landesregierung von Sachsen-Anhalt plant die Bahnstrecke von Merseburg nach Querfurt zu schließen, will ich darauf aufmerksam machen über welches Potenzial die Bahnstrecke verfügt. Seit gestern ist auf www.wasserturmland-magazin.jimdo.com auch eine Rubrik "Ja- zur Burgenlandbahn" eingerichtet, mit der der Kampf zum Erhalt der Strecke(n) unterstützt werden soll. Dort werden alle Infos zur Problematik gesammelt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.