22. Kyffhäuser-Pokal-Turnier im Ringkampf

  Wenn ein Plan gelingt

Am Samstag, den 02.12.2017 sollte das 22. Kyffhäuser-Pokal-Turnier in Arten stattfinden.
Da die Kämpfer des SV Braunsbedra in letzter Zeit nicht gerade verwöhnt wurden mit Mannschaftserfolgen bei Pokalwettkämpfen war die Vorgabe der Trainer klipp und klar. Wir fahren dort hin, mit Mann und Maus um einen der Pokale zu holen. Entsprechend wurden die Mädchen und Jungs motiviert und alle waren „heiß“ in diesen Wettkampf zu gehen. Leider fielen zwei Sportler durch Krankheit bzw. persönliche Angelegenheiten schon vorher aus. Doch das tat der Sache keinen Abbruch, die Leistungsstärksten Sportler waren nach wie vor dabei. Kurzerhand wurde auch noch die kleinste Verstärkung aktiviert die der SV Braunsbedra wohl je hatte. Der kleine Luca Haake startete mit seinen knapp 17 kg in der Jugend E bis 19 kg. Dieser Schachzug der Trainer sollte noch entscheidend sein.
So reiste der SV Braunsbedra letztlich mit 11 Sportlern nach Artern um in den Wettkampf zu starten. Insgesamt waren 115 Sportler aus 17 Vereinen angereist, die um die Medaillen und Pokale kämpfen wollten.
In der Jugend C bis 68 kg machten gleich drei der Aktiven des SVB die ersten drei Plätze unter sich aus. Nevio Müller zeigte tollen Einsatz und belegte den 3. Platz. Alexander Bahn und Cody Klaus kämpften um Gold und Silber. Mit einem klaren Punktevorsprung entschied Alexander diesen Kampf für sich. Das bedeutete Platz 1 und für Cody Platz 2.
Ebenfalls in der C-Jugend aber bis 38 kg bestritt Daniel Grebnew nach langer Verletzungspause wieder seinen ersten Wettkampf. Bei ihm sieht man gute Kampfansätze, was ihm fehlt ist die Praxis. In das Kampfgeschehen um die Plätze konnte er noch nicht eingreifen.
In der Jugend D bis 46 kg musste Patrizia Bahn einmal mehr gegen ihre starken männlichen Kontrahenten antreten. Sie belegte nach zwei Siegen und zwei Niederlagen den 3. Platz. Leo Sievert (34 kg) und Yannic Herrmann (31 kg), beide Jugend D, hatten in ihren starken Starterfeldern an diesem Tag keine Chance um die Platzierungen mitzukämpfen.
Da der leichteste in der D-Jugend, Nick Klein, 25 kg, allein in seiner Gewichtsklasse war, bestritt er lediglich einen Freundschaftskampf gegen einen Sportler aus der 27 kg Klasse, der ebenfalls alleine dort war. Nick verlor diesen Kampf zwar, holte aber durch den 1. Platz in der 25 kg Klasse wertvolle Punkte für die Mannschaftswertung.
Folgt noch die Jugend E. Hier starteten Alina Klein und Paul Sievert in der mit 11 Teilnehmern stark besetzten Gewichtsklasse bis 25 kg. Nach jeweils zwei Siegen und zwei Niederlagen, standen sich beide im kleinsten Finale um Platz 5 und 6 gegenüber. Warum sie diesen Kampf nicht so recht ernst nahmen müssen sie ihrem Trainer wohl noch erklären. Jedenfalls besiegte Paul die Alina klar auf Schultern und belegte damit Platz 5. Alina landete auf dem 6. Platz.
Im Limit bis 19 kg kam nun der kleine Luca Haake ins Spiel. Für ihn war es der erste Wettkampf überhaupt. Er wurde sozusagen „ins kalte Wasser geworfen“. Doch leider hatte auch er keinen Gegner in seiner Gewichtsklasse. Aber auch Luca hatte einen Freundschaftskampf zu bestreiten, den er zwar verloren hat, doch die Punkte für die Mannschaft waren Gold wert. Denn das waren genau die, die fehlten um auf den 6. Platz in der Mannschaftswertung zu kommen.
Das „Trumpf Ass“ der Trainer hat gestochen, könnte man sagen. Die Zielstellung, nach Artern zu fahren um einen Pokal zu erkämpfen wurde erreicht. Mit einem kleinen Augenzwinkern war natürlich auch etwas Glück dabei, doch das gebührt ja wohl dem Tüchtigen.
Und so ganz nebenbei, der Abteilungsleiter muss jetzt einen ausgeben.
Betreut wurden die Sportler an diesem Tag von den Trainern Mario Bahn und Uwe Nagel nebst einer breiten Elternschaft die mit zum Wettkampfort gereist war.

                                                                                        Uwe Nagel
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.