4. Kids Cup in Leipzig

Trio erkämpft 2x Gold und 1x Silber

Am 03. März fand in Leipzig der 4. Kids Cup für die Jugend E im Freien Ringkampf statt. Es war ein Wettkampf bei dem fast nur Anfänger zum Einsatz gekommen sind. Insgesamt waren 100 Sportlerinnen und Sportler aus 18 Vereinen anwesend, drei davon vom SV Braunsbedra.
Die einzelnen Gewichtsklassen wurden nochmals in Gruppen von vier Sportlern unterteilt, so dass jeder drei Kämpfe zu absolvieren hatte. Somit bestand wirklich für jeden die Chance eine gute Platzierung zu erreichen. Das besondere bei diesem Wettkampf war, es mussten zwei Schultersiege erzielt werden um den Kampf zu gewinnen.
Tristan Neidel startete im Limit bis 22 kg. Er ist der jüngste der SVB-Kämpfer und trainiert erst ca. ein halbes Jahr. Dafür zeigte er beachtlichen Kampfeswillen. Tristan verlor seinen ersten Kampf knapp nach Punkten, konnte aber die beiden nächsten Gegner besiegen. Damit belegte er den zweiten Platz.
In der Gewichtsklasse bis 24 kg trat Paul Sievert an. Bei ihm macht sich das fleißige und regelmäßige Training bemerkbar. Er besiegte alle seine Gegner schon in den ersten Sekunden mit blitzsauberen Kopfhüftschwüngen. Ein Raunen ging durch die Reihen der Zuschauer als Paul seine Techniken durchzog. Er belegte souverän den 1. Platz.
Das „Schwergewicht“ des SVB war an diesem Tag Alina Klein. Sie ging in der Gewichtsklasse bis 25 kg an den Start. Alina zeigte gute Techniken im Stand und auch im Boden und gewann ihre ersten beiden Kämpfe sehr klar mit Schultersiegen. Ihr dritter Kampf war wohl der Beste den sie in ihrer bisherigen kurzen Laufbahn gezeigt hat. Alina lag zur Pause klar nach Punkten und mit einer Schulterniederlage zurück und war kurz davor sich aufzugeben. Doch nach der Pause fasste sie nochmal allen Mut zusammen. Alina bedrängte ihren Gegner und konnte ihn noch zwei Mal mit einem Kopfhüftschwung Schultern. Eine Wahnsinns Erfahrung für sie, einen Kampf noch so zu drehen. Alina erkämpfte sich verdient ihre erste Goldmedaille.
Alles in allem kann man sagen, dass sich dieser Wettkampf zu einer gelungenen Veranstaltung für Anfänger gemausert hat.
Die Braunsbedraer haben gezeigt was sie gelernt haben und Trainer Uwe Nagel wahr angenehm überrascht von den Leistungen der Sportler.
Kräftig angefeuert wurden sie von Familie Neidel und Risto Sievert, der freundlicherweise auch den Transport nach Leipzig und wieder zurück übernommen hat.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.