BSV Borussia Blösien gewinnt 26. Auflage des Köstritzer-Cup

Turniersieger beim 26. Köstritzer-Cup wurde der BSV Borussia Blösien mit Alexander Jahn, Steffen Robitsch, Markus Kupfer, Lars Bagdohn, Markus Goltz, Florian Plack, Marvin Bagdohn (von links). Nicht auf dem Foto: Robin Saddei, Toni Meißner, Nevenko Gatzke.

Beim Turnier der Freizeitkicker um den Pokal der Köstritzer Schwarzbierbrauerei blieb nur der Vorjahressieger SV Merseburg 99 (AH) und der SV Braunsbedra (AH) ungeschlagen. Doch das nützte den Merseburgern und dem SVB wenig und am Ende wurde es nur Platz 3 beziehungsweise Platz 2.

Bei den Spielen Jeder gegen Jeden wurde das letzte Turnierspiel sogar noch zum Endspiel. Blösien hatte 9 Punkte und Merseburg 8 Punkte. Bei einem Sieg hätte der SV 99 den Vorjahressieg wiederholen können: Spannung bis zur letzten Sekunde. Das Remis reichte den Borussen zum Cupgewinn und die 99ner wurden wegen des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem SV Braunsbedra nur Dritter. Gastgeber SV Friesen Frankleben, der mit Seide; Rödger, T. Möhring (1 Tor), Berg (1), Nentwig (2), Knittel (1), M. Küster (2), Sroka und Schmidt spielte, belegte hinter dem SV Beuna und vor den Curanum-Kickers Merseburg Platz 5. Für die Friesen war eigentlich mehr drin, aber das Fehlen von Marko Möhring konnte nicht kompensiert werden.
Trotz einiger hektischen Situationen in den 15 Turnierspielen über 12 Minuten überzeugten auch die drei Schiedsrichter Matthias Eichhorn (SSV 90 Landsberg), Hans-Jürgen Hoffmann (SG Spergau) und Ria Keck (Krumpaer SV Lützkendorf).
Die Zuschauer des gut besuchte Vierstunden-Turniers sahen 56 Tore. Bester Torschütze mit 6 Treffern wurde Daniel Pankow vom SV Beuna.
Er erhielt ebenso ein Präsent der Köstritzer Schwarzbierbrauerei wie die Sieger und die Mannschaften auf den Plätzen. Gebietsverkaufsleiter Niels Rozynek (Schwarzbierbrauerei Köstritz) und der Langeneichstädter Maik Patzner (Getränkehof Patzner) zeichneten die Sieger und Platzierten aus.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.