Friesen Frankleben gewinnt 24. Bitburger-Cup für Freizeitkicker

Auf dem Foto der Turniersieger hinten von links: Jörg Rödger, Marco Küster, Martin Nentwich, Miquel Küster, Thomas Montag, Maik Knittel. Vorn von links: Vereinsvorsitzender Jürgen Pohle, Ortsbürgermeister + Fußballchef Günter Küster, Marko Möhring, Tobias Möhring, Michael Seide, Vereinsvize Wolfgang John.

Der Bitburger-Cup für Freizeitkicker konnte dank der Unterstützung durch den Bitburger-Gebietsverkaufsleiter Niels Rozynek auch 2016 am zweiten Weihnachtsfeiertag durchgeführt werden.

Die Zuschauer sahen bei der mittlerweile 24. Auflage in der Geiseltalhalle Braunsbedra sechs spannende und vor allem faire Spiele. Souverän geleitet wurde die Begegnungen von Ria Keck und dem Assistenten Daniel Nagel (beide Krumpaer SV Lützkendorf). Wie schon im letzten Jahr wurde der Franklebener Marko Möhring Torschützenkönig. Er erzielte sieben der insgesamt 30 Turniertreffer.
Ungeschlagener Bitburg-Cup-Gewinner wurden die Freizeitkicker vom Gastgeber SV Friesen Frankleben. Vorjahressieger SV Beuna konnten diesmal nur ein Spiel gewinnen und belegte hinter Borussia Blösien Platz drei.
Bevor es dann zur obligatorischen Bitburger-Bierverkostung kam, erhielten die Mannschaften, der Torschützenkönig und die Schiedsrichter noch Erinnerungssouvenirs von der Brauerei aus der Eifel.

Turnier-Ergebnisse: Friesen Fußballer – Friesen Handballer 3:0, Blösien – Beuna 4:1, Friesen Fußballer – Beuna 2:0, Friesen Handballer – Blösien 3:5, Friesen Fußballer – Blösien 5:2, Beuna – Friesen Handballer 5:0.

Abschlusstabelle: 1. SV Friesen Frankleben FB 10:2 Tore, 9 Punkte; 2. BSV Borussia Blösien 11:9 Tore, 6 Punkte; 3. SV Beuna (AH) 6:6 Tore, 3 Punkte;
4. SV Friesen Frankleben HB 3:13 Tore, 0 Punkte.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.