Friesen sportlich bei der Hafeneröffnung und 22. Gewerbe- und Vereinsfest

Team Friesen von links: Betreuer Bernd Leopold, Sandra Ernst, Josephin Knapps, Yvonne Kleiber, Mannschaftskapitän Max Knopf, Gabi + Carsten Kadoke, Ricky Geitner, Alexander Strauß und Erik Schwob.
Braunsbedra: Geiseltalsee |

Zur Eröffnung der Marina Braunsbedra auf dem Hafengelände Braunsbedra wurde auch das 22. Gewerb- und Vereinsfest integriert.

Traditionsgemäß findet beim Gewerbetag auch das Vereins-Laufradrennen der GW Geiseltaler Wohnungsgesellschaft statt. 4 Vereine hatten je 8 Sportler/innen am Start. Das Rennen mit den nachgebauten Holzlaufrädern wurde auf der Straße vor dem Hafenplatz ausgetragen. Das Friesen Frankleben-Team, eine Mischung aus Aktiven und Spielerinnen-Muttis schlug sich achtbar und belegte Platz drei. Positiver Nebeneffekt des Laufradrennens war eine Spende für die Vereinsarbeit, die von den Geschäftsführern Steffen Rosmeisl und Volker Nöckel übergeben wurde. Anschließend nutze der SV Friesen Frankleben 1887 e.V. auch die Gelegenheit sich an der Zeitkapselaktion, die Christoph und Siegfried Gallas ins Leben gerufen haben, zu beteiligen. Die Kapsel Nummer 27 wurde im 130. Vereinsjahr mit entsprechenden Zeitdokumenten gefüllt. Die Zeitkapsel ist mannshoch und hat einen Durchmesser von 60 Zentimetern. Etwa 300 Kapseln sollen die Geiseltal-Bürger mit persönlichen Dingen befüllen und so der Nachwelt eine Nachricht hinterlassen. In 50 Jahren, wenn die Friesen dann das 180. Vereinsjubiläum feiern, soll die Zeitkapsel aus dem Geiseltalsee geborgen werden.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.