Ostseepokal der Hansestadt Rostock im Freien Ringkampf

Einen verlängerten Wochenendausflug zur Ostsee nutzte die Familie Bahn um an einem Wettkampf in Rostock-Warnemünde teilzunehmen.
An den Start gingen dort insgesamt ca. 140 Sportlerinnen und Sportler.
Doch bevor der Wettkampf beginnen konnte hatten die Rostocker mit Computerproblemen zu kämpfen. Kurzentschlossen griffen sie auf Plan B zurück und führten den Wettkampf in alt bewährter Listenführung durch.
Dadurch entstand allerdings ein großer Zeitverzug, so dass der Wettkampf erst nach 12.00 Uhr beginnen konnte.
So ging Alexander Bahn in der Jugend C bis 63 kg erst ca. 13.30 Uhr für seinen ersten Kampf auf die Matte. Dort traf er auf zwei weitere Gegner von denen er einen klar nach Punkten besiegen konnte. Der zweite Kampf ging über volle zwei Runden und Alex war seinem Gegner nach Punkten unterlegen. Damit belegte er den zweiten Platz.
Patrizia Bahn ging bei den Weiblichen Schülern bis 46 kg an den Start. Sie hatte es mit drei Gegnerinnen zu tun. Auch Patrizia konnte einen Kampf Siegreich gestalten. Den beiden anderen, zwei Jahre älteren, Gegnerinnen war sie physisch noch unterlegen. Patrizia belegte somit den 3. Platz.
Zu diesen beiden positiven Ergebnissen kam noch eine schöne Überraschung hinzu. Die kleine Delegation aus Braunsbedra bekam noch einen Pokal für die weiteste Anreise.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.