Timo Löser ist mit der DHfK A-Jugend Deutscher Meister

Timo Löser bei seiner Verabschiedung im Juni 2015 in Frankleben.

Am 18. Juni 2015 wurde das Franklebener Handball-Talent Timo Löser feierlich vom Friesen-Vorstand und von Angela Heimbach (Präsidentin des Kreissportbundes Saalekreis) zur Sportschule und zum neuen Verein DHfK Leipzig verabschiedet.

Für Friesen Frankleben ein großer Verlust, denn Timo war der Torgarant seiner jeweiligen Altersklasse und erhielt dafür auch auf Bezirksebene fast immer die Torjägerkanone.

Bei den Leipzigern wurde Timo schnell integriert und akzeptiert.

Seine angestammte Altersklasse in der Messestadt ist die männliche Jugend B (AK 15/16). In der abgelaufenen Saison, seiner ersten im Trikot der DHfK, belegt das Team Platz 2 in der mitteldeutschen Oberliga.
Parallel dazu wurde der noch 16jährige in das A-Jugend-Team der Bundesliga Ost berufen und eilte mit der Mannschaft von Sieg zu Sieg. Nach 22 Spieltagen belegte die DHfK punktgleich (42:2 Punkte) mit HSG Dutenhofen/Münch-holzhausen Platz 1. Die beiden Staffelersten hatten sich damit für das Viertelfinale gegen die Teams aus den anderen drei Staffeln qualifiziert.

Leipzig besiegte den THW Kiel 27:18 und 31:24. TSV GW Minden wurde im Halbfinale mit 26:24 und 35:26 besiegt.
Das erste Finalspiel gegen den SC Magdeburg in der Arena Leipzig, vor 1500 Zuschauern gewann die DHfK knapp mit 35:31. Beim Rückspiel in der traditionsreichen Magdeburger Hermann-Gieseler-Halle vor 1200 Zuschauern siegte die DHfK mit 28:24, wurde souveräner Deutscher Meister und mit dabei der Ex-Franklebener Timo Löser.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 18.06.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.