Wasserversorger mit großem Herz für den Handballsport

2017: SV Friesen Frankleben, Handball, weibliche Jugend C.
Braunsbedra: SV Friesen Frankleben |

Kurz vor Weihnachten 2009 kamen die Handballmädchen der weiblichen Jugend D vom SV Friesen Frankleben auf die Idee sich einen Trikotsponsor zu suchen.

Weil ein damaliger Elternteil bei einer großen Firma in Merseburg beschäftigt war, wurde dessen  Geschäftsführer Uwe Störzner angeschrieben. Der handgeschriebene Brief hinterließ Eindruck und im Mai 2010 gab es dann den gewünschten Trikotsatz. Die Trikots brachten die Mädchen viel Glück, denn sie spielten erfolgreich in der Bezirksliga und später gingen mit Anne Franz und Josephin Knapps zwei Spielerinnen an die Sportschule.

Zwei Jahre später, im 125. Jubiläumsjahr der Friesen konnten die Mädchen, diesmal die neu gebildete weibliche Jugend E einen Trikotsatz in Empfang nehmen. Wie schon die Mannschaft davor, so konnte auch diese Mädchen dem Sportförderer mit vielen Erfolgen danksagen. Auch aus dieser Mannschaft fanden wieder zwei Spielerinnen den Weg an die Sportschule, was auch für das erfolgreiche Übungsleiterduo Torsten Langner/Cornelia Franz spricht.
Mittlerweile sind für die 13 bis 14-Jährigen Mädchen die Trikots zu eng.
Nach einer kurzen Anfrage bei dem sehr sportbegeisterten Geschäftsführer Uwe Störzner folgte das OK. Kürzlich, und das noch im Jahr des 130. Friesenjubiläums, dann der große Jubel bei der Mannschaft, denn die Teamkleidung wurde bei einer Trainingseinheit in der Braunsbedraer Geiseltalhalle von Sportfreund Störzner persönlich übergeben. Das dreifache „Sport frei“ kam als Dank von den Mädchen und das Versprechen in der laufenden Saison in der Sachsen-Anhalt-Liga so erfolgreich wie nur möglich zu sein.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.