Mehr Wissen über Bienen- die Grundschule Nudersdorf beteiligt sich an Wettbewerb

Ein Teil unserer Klasse vor unserer Schule in Nudersdorf
Lutherstadt Wittenberg: Grundschule | Liebe Leser und Leserinnen,

wir, die Klasse 4 der Grundschule Nudersdorf haben uns in den letzten Wochen mit einem spannenden Projekt beschäftigt und wollen darüber berichten. Die Bundeszentrale für politische Bildung hatte einen Wettbewerb gestartet. Dabei konnte man aus verschiedenen Themen eins auswählen, und sich näher damit befassen.
Da wir uns sehr für Themen aus Natur und Umwelt interessieren, wählten wir das Thema "Bienen".
Zuerst stellten wir uns verschiedene Fragen. Diese beschäftigten sich auch mit der Bedeutung der Bienen, den Gefahren des Bienensterbens und auch, wie wir selbst den Bienen helfen können. Wir sammelten Informationen. Dazu sprachen wir mit einem Imker, stöberten in Büchern, Zeitschriften und im Internet und fragten bei verschiedenen Verwaltungen und Firmen nach.
Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle auch ganz besonders bei Frau Beetz von der Stadtverwaltung Wittenberg bedanken, genau so bei der Stadtverwaltung Coswig, der Firma Blumen-Möbius und anderen.
Wir waren sehr überrascht, welche unterschiedlichen Hilfen die Bienen gerade von der Stadt Wittenberg erhalten.
Trotzdem haben wir auch gelernt, dass jeder einzelne viel selbst für die Bienen tun kann und das diese Hilfen auch dringend notwendig sind!
Unsere Ergebnisse stellten wir dann in einem Lapbook zusammen. Das ist eine Wandzeitung, die man aufklappen kann und verschiedene Klappbilder und Minibücher enthält.
Das fertige Lapbook stellten wir auch in der Schule unseren Mitschülern der 3.Klasse vor.
Neben dem Lapbook hatten wir auch eine Idee für ein tolles Wissensspiel. Dieses Spiel passt gut zu unserer Schule. In unserer Naturparkschule können unsere Mitschüler mit dem Spiel ganz nebenbei richtig viel über die Bienen lernen. Hier werden wichtige, witzige und erstaunliche Fragen beantwortet. Nebenbei wird man bei diesem Würfelspiel belohnt, wenn man sich mit den Hilfen für Bienen auskennt.
Allen hat die Arbeit viel Freude gemacht, denn jeder konnte bei dem Projekt das erledigen, was ihm Spaß macht. Einige führten Interviews, andere schrieben Texte oder später auch die Quizfragen, andere fotografierten oder bastelten und malten.
Da es sich um einen Wettbewerb handelte, drücken wir nun die Daumen, dass unser Lapbook auch der Jury gefällt. Dann können wir vielleicht nochmal an dieser Stelle berichten.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.