Besonders schwerer Fall der Sachbeschädigung

Der Beschuldigte litt zum Tatzeitpunkt an einer psychischen Krankheit, so dass er nicht schuldfähig im Sinne von § 20 StGB war und ist.
Ermittlungsverfahren gem. § 170 StPO eingestellt.
Was war vorgefallen.
Der Beschuldigte zertrümmerte mit einem Vorschlaghammer einen PKW Mercedes bis zum Totalschaden.
Der Mercedes gehört einem Schwerbehinderten der auf den PÜKW angewiesen war und ist.
Zivilrechtlich kann man der Sache nachgehen, jedoch hat die Sache keine Aussicht auf Erfolg.
Ergo, gib diesem " Kranken " einen Vorschlaghammer, er kann tun und lassen was er will.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
741
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 15.11.2017 | 11:51   Melden
957
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 20.11.2017 | 09:51   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.