Ordnungsamt nur Kassierer ???

So, oder so ähnlich muß man sich die Frage schon stellen angesichts der in den Bildern dargestellten Tatsachen. Sicherlich, so oder so ähnlich sieht es an vielen Schulen aus und man muß sich schon fragen, wo denn die Intelligenz der Eltern ab geblieben ist, wenn sie meinen, ihre eigenen Kinder zwar gesichert und geschützt zur Schule bringen bzw. dort abholen zu müssen, aber ansonsten keinerlei Rücksicht, nicht mal gegenüber anderen Kindern, walten lassen! Ganz besonders wundert‘s mich dann schon, wenn solche in den Bildern dargestellte Szenen sich ausgerechnet vor einem Gymnasium, also der vermeintlichen Elite der Intelligenz, abspielen. Das diese unhaltbaren Zustände niemanden von der Schulleitung interessieren, mag man ja vielleicht noch verstehen, aber das Ordnungsamt ?
Da wird auf Fußwegen, auf Grünflächen und eben wo gerade Platz ist geparkt, wie es gerade paßt – Rücksicht auf andere Fehlanzeige ! Am liebsten würden manche, wenn denn das Tor offen wäre, wahrscheinlich sogar noch direkt auf das Schulgelände fahren, nur um ihre Kinder behütet abzuliefern bzw. abzuholen zu können.
Hinweise auf die Zustände vor dem Walter-Gropius-Gymnasium an das Ordnungsamt finden offensichtlich keinerlei Beachtung, denn sehen läßt sich hier niemand, Und doch befuhr eines schönen Tages (am am 13.11.2013 um 14:15 Uhr) ein blaues Fahrzeug der Stadtverwaltung mit dem Kennzeichen DE – 2048 (bei der Nummer bin ich mir nicht ganz sicher) mit zwei Damen besetzt (welche mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Kräfte vom Ordnungsamt waren, zumindest hatten diese die "typische" Kleidung) von Osten kommend die Damaschkestraße abbiegend in die Peterholzstraße unmittelbar am oben aufgezeigtem Geschehen vorbei, ohne irgend eine Reaktion ?!? Stellt sich mir 1. die Frage, ob hier am Gymnasium kein öffentliches Gelände vorliegt und 2. ob es sich denn bei parkenden Autos nicht vielleicht doch um sogenannten ruhenden Verkehr handelt, wofür doch das Ordnungsamt zuständig sein sollte ….. ???
Fazit für mich : dem Ordnungsamt der Stadt Dessau geht es nicht um Ordnung und Sicherheit, sondern einzig und alleine um’s Abkassieren ! Anstatt fast täglich am Ärztehaus in der Grenzstraße Falschparkern, die niemanden gefährden, aufzulauern, sollten man lieber täglich zwischen 13:00 und 14:00 Uhr am Gymnasium für Ordnung sorgen, denn hier werden Kinder gefährdet !!! An der Grenzstraße sind deutlich zu wenige Parkplätze, zumal ja die gewollten (?) Bauhausbesucher ja auch noch dort parken, aber am Gymnasium sind mehr als genügend Parkplätze, da muß so ein Chaos nicht sein !!! Und die Eltern dürfen ihren Kindern ruhig ein paar Meter „Schulweg“ zu muten, dann brauchen sie sich auch nicht über die teilweise vorhandene Fettleibigkeit ihrer Kinder wundern. ... und besonders "gymnasial" bzw. intelligent ist das auch nicht, aber vielleicht lesen das ja ein paar gymnasiasten und stauchen mal ihre Eltern und Großeltern zurecht !
Ein Anwohner
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
11.509
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 24.11.2013 | 06:49   Melden
14
kurt mai aus Bitterfeld-Wolfen | 19.07.2014 | 07:23   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.