Überschwemmungen nach Unwetter in Dessau

Starkregen und Gewitter: Nach einem schwül-warmen Tag sind am Freitagabend zum Teil heftige Gewitter über die Stadt Dessau-Roßlau und Umgebung hinweg gezogen. Keller und Straßen wurden teilweise schwer überflutet. Innerhalb kurzer Zeit fielen geschätzt weit mehr 25 Liter Regenwasser pro Quadratmeter. Dadurch konnten die Kanalisationen die Wassermassen nicht mehr aufnehmen.

Mit großen Pumpen ist die Feuerwehr am Freitagabend von 18 Uhr bis weit in die Nacht im gesamten Stadtgebiet von Dessau-Roßlau und Umgebung unterwegs gewesen. Auch hier im Dessauer Süden, an einer Altenpflegestelle in der Heidestrasse, konnte man sich persönlich ein Bild über die Situation verschaffen. Kurz vor dem Eingang des Martahauses konnte das Wasser durch die Feuerwehr gestoppt werden. Auf einer Straßenlänge von über 50 Metern, staute sich das Wasser an und konnte nicht mehr wie gewohnt abfließen. Es war kein Durchkommen mehr möglich. Nur mit Hilfe der Feuerwehr konnte diese Stelle freigepumpt werden. Auch die Hochwassersituation wird sich wohl an der Mulde und Elbe in den kommenden Tagen etwas verschärfen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
4.900
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 12.05.2017 | 21:31   Melden
14.305
Peter Pannicke aus Wittenberg | 12.05.2017 | 22:17   Melden
16.502
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 13.05.2017 | 11:05   Melden
1.341
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 15.05.2017 | 03:15   Melden
11.074
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 15.05.2017 | 06:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.