... eine Hommage an den Dessauer Stadtteil Ziebigk - aufgesucht am 01.11.2015 in drei Teilen 2/3

... Haus 6 und 7 von Wassily Kandinsky und Paul Klee die süd-östliche Ansicht ...
 
... Haus 1, das Direktorenhaus von Walter Gropius ...
Dessau-Roßlau: Meisterhäuser |

Ziebigk, ein Dessauer Stadtteil - die Meisterhäuser in der Ebertallee

Die Meisterhäuser Kandinsky - Klee, Muche - Schlemmer, Moholy-Nagy - Feininger und Gropius wurden 1925–26 nach den Entwürfen von Walter Gropius in Dessau errichtet. Die Meisterhäuser und das Bauhaus wurden in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen und haben weltweites Interesse geweckt. Das

Gropius- oder Direktorenhaus

wurde vom Gropius und seiner Frau von 1926 bis 1928 bewohnt. Er verließ 1928 das Bauhaus, ging nach Berlin und nahm dort eine selbständige Tätigkeit auf.
Weiterhin bewohnten Hannes Meyer der neue Bauhausdirektor und später bezog der dritte Bauhausdirektor, der Architekt Ludwig Mies van der Rohe, das Einzelhaus und gestaltete es nach seinen Ideen um. Im 2. Weltkrieg wurde das Direktorenhaus zerstört und Wiedereröffnung der rekonstruierten neuen Meisterhäuser Gropius und Moholy-Nagy erfolgte, bei Anwesenheit des Bundespräsidenten Gauck, am 16. bis 18. Mai 2014.

Meisterhaus: K A N D I N S K Y – K L E E Haus 6 u. 7

K A N D I N S K Y: Wassily Kandinsky ist inzwischen ein international anerkannter Maler. Er nimmt eine Lehrtätigkeit am Bauhaus an und lehrt ab Wintersemester 1922/23 Formlehre im Vorkurs und ist Formmeister in der Wandmalerei.
KLEE:1925 wechselt Paul Klee mit dem Bauhaus nach Dessau, wo er mit Fertigstellung der Meisterhäuser das letzte Doppelhaus zusammen mit Familie Kandinsky bezieht. Mit Kandinsky leitet er hier eine freie Malklasse und den Kurs „Elementare Gestaltungslehre der Fläche“.
Das denkmalgerecht sanierte Haus wird von der Stadt Dessau für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt.
Hier beginnen die Illustrationen durch meine Bilder

Meisterhaus: M U C H E – S C H L E M M E R Haus 4 u. 5

Georg MUCHE: Es erfolgte 1925 die Übersiedlung nach Dessau und er war Formmeister der Webereiwerkstatt, war auch beteiligt an der Planung und Errichtung des Stahlhauses in Dessau (das Stahlhaus wurde 1926/1927 errichtet und war ein Gemeinschaftswerk von Richard Paulick und dem Bauhaus-Meister Georg Muche). Muche erteilte Unterricht im Vorkurs.
SCHLEMMER: Es entstehen Bühnenbilder und Kostüme für Theateraufführungen von ihm. 1925 erfolgte die Übersiedlung nach Dessau und Übernahme der Bühnenabteilung, er war Leiter der Versuchsbühne. 1928 übernimmt Oskar Schlemmer umfangreiche Lehrverpflichtungen neben Zeichenunterricht und Bühnentheorie.
Im denkmalgerecht wieder hergestellten Meisterhaus Muche-Schlemmer richtet die Stiftung Bauhaus Dessau gemeinsam mit der Stadt Dessau-Roßlau Ausstellungen und Veranstaltungen aus.
Es ist nur im Rahmen von Führungen zugänglich, deshalb waren keine Aufnahmen möglich.

Meisterhaus: M O H O L Y-N A G Y - F E I N I N G E R Haus 2 u. 3

László M O H O L Y-N A G Y:1925 siedelte M.-Nagy nach Dessau über und es erfolgte eine Berufung zum Leiter der Metallwerkstatt sowie als Mitherausgeber und typographischer Gestalter der Bauhausbücher. Er entwirft gemeinsam mit Oskar Schlemmer Bühnendekorationen und beginnt mit seinen Licht- und Farbexperimenten in der Fotografie. 1928 ging er nach Berlin.
Lyonel F E I N I N G E R: 1924 gründet Lyonel Feiniger zusammen mit Paul Klee, Wassily Kandinsky und Alexej von Jawlensky die Ausstellungsgemeinschaft Die Blauen Vier.
1925 erfolgte die Übersiedlung nach Dessau, auf eigenen Wunsch war er Meister ohne Lehrverpflichtung. 1930/31 arbeitet er auf Einladung der Stadt Halle/Saale an seinem Halle-Zyklus mit elf expressionistischen Stadtansichten (z.B. Dom-Ansicht, Marktkirchen-Ansicht, der rote Turm).
Im neu entstanden Hausteil Moholy-Nagy (Haus 2) und ebenfalls denkmalgerecht sanierten Meisterhausteil Feininger arbeitet heute das Kurt-Weill-Zentrum.

Meisterhaus: G R O P I U S (Direktorenhaus) Haus 1

Walter G R O P I U S:1925 erfolgte auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Fritz Hesse die Übersiedlung das Bauhauses nach Dessau und es erfolgte die Neugründung als Hochschule für Gestaltung. Walter Gropius bleibt Direktor. 1926 wurden das Bauhausgebäude und die Meisterhäuser errichtet. 1928-30 erfolgte die Errichtung der Siedlung in Dessau-Törten. 1928 trat er als Direktor des Bauhauses zurück, dann war er als Architekt in Berlin tätig (bekannt ist die Gropius-Stadt ein Ortsteil in Berlin-Neukölln (erbaut in den Jahren 1962 bis 1975). Gropius starb 1969 in Boston/Massachusetts in den USA.
Im neu entstandenen Haus Gropius bekommen Sie Erstinformationen zur Meisterhaussiedlung.
Nicht erst seit die Meisterhäuser zusammen mit dem Bauhausgebäude in Dessau als einzigartige und schützenswerte Kulturgüter in die Liste des Unesco- Weltkulturerbes aufgenommen wurden besteht ein weltweites Interesse an den von Walter Gropius entworfenen Bauten und deren Einrichtungen.
Seit Beendigung der Sanierungsarbeiten und Wiederherstellung der historischen Aussenanlagen ist der Gesamteindruck des Ensembles wieder sichtbar, auch wenn zwei der ursprünglich sieben Gebäude nach modernen Gesichtspunkten, angelehnt an den Bauhausstil, im Innern eine völlig neue, raumoffene Gestaltung erhielten.

Fazit:

Das Bauhaus Dessau ist ein Gebäudekomplex in Dessau-Roßlau im Stadtteil Ziebigk. Es entstand 1925 bis 1926 nach Plänen von Walter Gropius als Schulgebäude für die Kunst-, Design- und Architekturschule Bauhaus. Mit Beginn der faschistischen Ära erfolgte am 22. August 1932 auf Antrag der NSDAP-Fraktion, der Stadt Dessau, der Beschluss zur Schließung des Bauhauses.

Zoomen

Sie bitte wieder die Bilder auf, erst durch die Bildunterschriften ist eine Zuordnung zu den einzelnen Häusern möglich ...

1
1
1
1
1
1
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
6 Kommentare
11.474
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 11.11.2015 | 12:55   Melden
14.707
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 11.11.2015 | 14:36   Melden
1.281
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 11.11.2015 | 16:50   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.11.2015 | 21:03   Melden
1.281
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 12.11.2015 | 04:56   Melden
1.257
Lothar Teschner aus Merseburg | 18.11.2015 | 09:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.