Am Tag der offenen Schlösser in Biendorf

Schloss Biendorf
Bisher kannte ich weder Biendorf noch das dortige Schloss. Ein Hinweis in der Zeitung machte mich neugierig. Die Navidame führte uns sicher zum Schloss. Es ist ein Spätbarockschloss mit Barockgarten. In DDR-Zeiten befand sich hier eine Landwirtschaftsschule. Die niederländische Familie van de Merwe hat das Schloss erworben. Es ist das größte Sammelmuseum. Seit 25 Jahren sammeln die Schlossherren alle nur erdenklichen Gegenstände. So zum Beispiel 75.000 Fingerhüte. Jeder ist anders gestaltet. Außerdem gibt es Spazierstöcke, Uhren, Parfüm, Likörfläschchen, Puppen, Plattenspieler, Fotoapparate und vieles mehr. Die Gäste wurden vom Ziethechor Biendorf musikalisch begrüßt.
3
3
2
1 1
1
3
2
1
1
1
2
1
1
1
2
1
1
1
3
1
1
1 1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
16.640
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 05.06.2017 | 19:04   Melden
8.043
Ralf Springer aus Aschersleben | 05.06.2017 | 21:17   Melden
634
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 05.06.2017 | 22:12   Melden
5.045
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 05.06.2017 | 22:27   Melden
5.021
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 05.06.2017 | 22:39   Melden
2.469
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 06.06.2017 | 10:40   Melden
3.788
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 06.06.2017 | 15:11   Melden
5.021
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 07.06.2017 | 06:30   Melden
6.746
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 07.06.2017 | 18:58   Melden
5.021
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 07.06.2017 | 21:37   Melden
6.746
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 07.06.2017 | 22:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.