Das Anhaltische Theater lädt zum Tag der offenen Tür ein

MZ- Bürgerreporterin gewinnt 1. Preis beim Dirigierwettbewerb

Es ist eine sehr schöne Tradition: am Ende einer Spielzeit öffnet das Anhaltische Theater seine Türen für die Dessauer und Gäste.
Die Besucher bekommen einen Einblick in die Arbeit der Künstler. Musiker, Schauspieler, Sänger und Balletttänzer geben noch einmal ihr Bestes.
Den Auftakt machten die Blechbläser des Theaters.Bei seiner Begrüßung brachte der Intendant, Johannes Weigand, sein Bedauern zum Ausdruck, dass das Plakat über dem Eingang des Theaters angezündet wurde.
Es hieß Flüchtlinge in Dessau willkommen.
Das Ballett
Als erstes kam das Ballett zum Einsatz. Der Ballettdirektor, Tomas Kajdanski, forderte Kinder und Erwachsene zum Ballett auf. Nach einigen Übungen tanzten viele den Tanz der Schwäne aus dem Ballett "Schwanensee".
Im Zuschauerraum hatte die Anhaltische Philharmonie Platz genommen.
Das Orchester
Zuschauer durften den Taktstock in die Hand nehmen und ein Stück dirigieren. Sogar Kinder beteiligten sich. Drei Stücke standen zur Auswahl. Als erster Preis lockten zwei Konzertkarten für das Jubiläumskonzert im September. Ich beteiligte mich, dierigierte den Radetzky- Marsch und bekam den Siegerpreis.

Der Theaterchor
erfreute die Zuhörer mit Liedern aus verschiedenen Epochen.
Die Opernsänger
zeigten einen Ausschnitt aus der Märchenoper "Hänsel und Gretel"von Engelbert Humperdinck.
Der Gesang des Kinderchores lässt die Herzen der Zuschauer erweichen. Rein und zart erklingen die Stimmen. Hier wurde die letzte Szene gezeigt. Endlich wieder richtig märchenhaft inszeniert.
Die Schauspieler
bildeten den Abschluß. Mit Ausschnitten aus "Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)" brachten sie das Publikum zum Lachen.

Fazit: Unser Theater muss erhalten bleiben. Es ist fest in die Stadt integriert.
Auf Wiedersehen bis zur neuen Spielzeit!
1
2
2 3
1
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Facebook | Erschienen am 27.06.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
14.715
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 26.06.2016 | 16:49   Melden
3.383
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 26.06.2016 | 17:03   Melden
9.073
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 26.06.2016 | 17:32   Melden
3.383
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 26.06.2016 | 17:56   Melden
2.072
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 26.06.2016 | 20:18   Melden
10.885
Peter Pannicke aus Wittenberg | 26.06.2016 | 22:36   Melden
3.383
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 27.06.2016 | 07:07   Melden
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 27.06.2016 | 15:43   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.07.2016 | 13:49   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.