Gedanken: Islam und Deutschland?

Radikal und rechte Parolen sind leicht daher gesagt, kennt jemand den Koran? Der Koran und die Bibel haben ein großes Auslegungspotential, Verstehen wir die alten Schriften wirklich um hier mitreden zu können? Ich hörte heute im MDR Info folgendes: die Äußerung" Mein Land" das sei schon rechts, und da kratzte ich mich das erste Mal an den Kopf, was soll da ein deutscher sagen? er muss ja Gefahr laufen, wenn er Deutschland mein Heimatland sagt, dass er dann eingesperrt wird. Sind wir schon Gäste in unserem Land? Pauschal zu sagen der Islam gehört zu Deutschland, das ist so glaube auch ich, nicht ganz richtig. Weis einer was die Scharia ist? wenn nicht dann sollte er nicht pauschalisieren. ich stimme mit Herrn Bosbach überein, dass hier eher eine Jüdisch Christliche Tradition besteht als der Islam. Die Bundesrepublik ist schon ein tolerantes Land. Ja, Herr Bosbach es stimmt, wir haben keinen Staat, der eine Religion vorschreibt, wie in 23 islamischen Ländern. Dort ist der Wechsel bei Strafe verboten, weil Staatsreligion.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
1.281
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 17.01.2015 | 07:48   Melden
540
Jürgen Schindler aus Dessau-Roßlau | 17.01.2015 | 18:58   Melden
1.281
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 17.01.2015 | 20:20   Melden
1.281
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 18.01.2015 | 18:17   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.