Gospelkonzert lässt Auferstehungskirche beben

Schwedische Gospelformation "Praise Unit" begeistert


>>Eine sehr zufriedene Organisatorin, hunderte begeisterter Zuhörer und nicht nur ein ausgelassener Schwede waren die Bilanz des Konzertes von Praise Unit am 14.12.2012. Bereits kurz nach Beginn bebte die nahezu ausverkaufte Auferstehungskirche. Der schwedische Gospelkomponist und Chorleiter Joakim Arenius schaffte es mit inspirirenden Worten und motivierenden Gesten, das altersmäßig buntgemischte Publikum von den Kirchenstühlen zu reißen. Schnell wurde mitgeklatscht und getanzt. “Praise Unit” selbst überzeugten mit gesanglichen Höchstleistungen und fesselnden Choreografien und zogen die Zuhörer mit ihrer Ausstrahlung schnell in ihren Bann. Auch für die Mitglieder des Gospelchor “heaven sings”, die das Vorprogramm bestritten und auch bei einigen Liedern gemeinsam mit den schwedischen Gästen auftraten, war es ein großartiges Erlebnis. Die “Soul Teens Dessau”, die ebenfalls an diesem Abend zu hören waren und mit denen Joakim Arenius bereits am Nachmittag in der Kreuzkirche probte, sind ein ganz besonderes Geschenk, wie er an dem Tag mehrfach betonte. Er hat nur in wenigen Städten Jugendliche gesehen, die auf diese Art gemeinsam wirken und musizieren. Die Initiatorin und Organisatorin des Abends, Chorleiterin Elke Kaduk, zeigte sich am Abend begeistert und sehr glücklich, da das Projekt rund um das Konzert in ihren Augen ein voller Erfolg war. Ihr ist bewusst, dass all das ohne die vielen Unterstützer und Sponsoren, wie die Landeskirche Anhalt, die Stadtsparkasse Dessau, die Bäckerei Schieke und die Firma Seidlich, nicht möglich gewesen wäre und ist sehr dankbar für diese Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank gilt auch der Auferstehungsgemeinde, die die Chöre und ihre Gäste so herzlich aufgenommen hatte.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.