Masada 2011 und 2014

Das Felsmassiv Masada aus ca. 1000 m Entfernung (Bus)
In Annas letzten Bericht aus Israel lesen wir darüber:

"Der beste Tag am ganzen Urlaub war der Freitag, wenn er auch um 3 Uhr am frühen morgen begann. Um 4 Uhr fuhr dann der klein Bus nach Masada ab und wieder erwischten wir einen sehr skurilen Touristenführer. Nun gut. Leider hatte ich nicht bedacht, dass bei der Tour „Masada Sonnenaufgang“ die Gondelbahn noch nicht fährt. Tja, so mussten meine Eltern und ich nach oben „wandern“. Zum Glück war es noch dunkel um diese Uhrzeit, sonst hätte ich es definitiv nicht überlebt. Aber wir haben es sogar rechtzeitig geschafft! Dann hatten wir noch knapp 2 Stunden zum besichtigen. Entspannen durften wir danach in Ein Gedi. Einer kleinen Oase mit fließend Wasser und schöner Natur."

(http://www.mz-buergerreporter.de/rietzmeck/kultur/...)

Dass auch ich 2011 Massada besucht habe, ist schon bekannt.
Wenn damals die Seilbahn nicht in Betrieb gewesen wäre, hätte ich unten bleiben müssen, weil ich den Aufstieg zu Fuß nicht geschafft hätte.
Ich konnte hoch und runter fahren. Der Sonnenaufgang jenseits des Toten Meeres war längst vorbei, als wir da waren. Die Sonne schien die ganze Zeit kräftig.

Aber Anna kann ich verstehen: Der Aufstieg war sicher nicht nur anstrengend, sondern etwas halsbrecherisch, zumal es noch dunkel war. Das können meine Fotos zeigen, die ich von unten und oben aufgenommen habe.
(Ein paar andere hat meine defekte externe Festplatte leider mit ins Jenseits genommen.)

Mehr zu Masada kann man unter dem Stichwort bei Wikipedia lesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Masada
1
1
1 1
1 1
1
1
1
1
2
1 1
1 2
3
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
14.714
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 20.01.2015 | 10:34   Melden
5.945
Annette Funke aus Halle (Saale) | 20.01.2015 | 13:34   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.