Musik kann wie ein Wunder sein

Konzertsaal- Kirche Waldersee

Pfingstsingen in Dessau- Waldersee

"Musik kann wie ein Wunder sein, sie öffnet alle Herzen und lässt das Glück hinein," so der Text eines Liedes, interpretiert vom Friedrich- Schneider-Chor aus Dessau.

Zum traditionellen Pfingstsingen am Sonntag lud der Heimatverein Dessau- Waldersee ein. Am Programm waren der Schneider-Chor, der Madrigalchor, Schülerinnen der Musikschule Dessau und die Blechblassolisten vom MDR-Sinfonieorchester Leipzig beteiligt.

Die Kirche in Dessau- Waldersee wurde zu einem Konzertsaal. Die unterschiedlichen Lieder der Chöre fanden den Beifall des Publikums. Der Friedrich-Schneider-Chor gewann durch seinen neuen Chorleiter, Rene Mangliers, an Präzision und fantastischer Intonation. Kinder der Musikschule zeigten ausgezeichnete Leistungen auf Streich- oder Holzblasinstrumenten.

Besonders begeisterten die Leipziger Blechblassolisten. Ihr Repertoir reichte von Klassik über Kirchenmusik bis hin zum Jazz. Sie zeigten eine Meisterleistung auf ihren Instrumenten. Passend zum Spielort interpretierten die Musiker den "Dessauer Marsch".

Insgesamt war es ein sehr abwechslungsreiches Programm, dass sich sehen lassen konnte. Auch das Publikum wurde in den Gesang einbezogen. Volkslied oder Kanon, alle sangen begeistert mit.

Mit stehenden Ovationen am Schluss des Programms würdigte das Publikum die Leistungen der Mitwirkenden. Mit dem Abendsegen "Der Mond ist aufgegangen" (Gesang und Blechbläser) wurde das zweistündige Programm beendet, ganz nach Wilhelm Busch: "Musik ist angenehm zu hören, doch ewig braucht sie nicht zu währen."

Als Überraschung gab es nach dem Konzert Gegrilltes im Kirchgarten. Bei lockeren Gesprächen konnten sich die Musikliebhaber mit den Künstlern austauschen.
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 13.06.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
4.710
Gisela Ewe aus Aschersleben | 11.06.2017 | 21:27   Melden
5.011
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 11.06.2017 | 21:29   Melden
4.710
Gisela Ewe aus Aschersleben | 11.06.2017 | 21:34   Melden
2.468
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 14.06.2017 | 10:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.