Sommermusiktage in Coswig mit Chorkonzert eröffnet

Chor Luko
Am Freitag wurden die Sommermusiktage in Coswig -Anhalt traditionsgemäß mit einem Chorkonzert eröffnet. Fünf Chöre aus Coswig und Umgebung trafen sich zum Gesang in der Nicolai- Kirche. Es gab außerdem einen besonderen Anlass für das Chortreffen. Der Coswiger Chor feiert sein 70-jähriges Bestehen.
Unter Leitung der Ersatzchorleiterin, Frau Spott, sangen alle Chöre zu Beginn den Kanon" Viva la Musica". Alle Chöre singen gern in dieser Kirche wegen ihrer hervorragenden Akustik.
Der gem. Chor aus Luko eröffnete das Konzert mit dem Lied "Brüder reicht die Hand zum Bunde". Es folgten Volks- und Liebeslieder. Mit einem selbstgedichteten Geburtstagslied und Sekt gratulierte der Chor dem Geburtstagskind.
Es folgte der Frauenchor Rodleben unter der Leitung von Herrn Petuptschik.
Besonders begeisterte das Lied "Über den Wolken".
Der Männerchor Mildensee überraschte diesmal mit getragenen Liedern. Wir staunten, wie leise Männer auch singen können.
Gemeinsames Musizieren schafft frohe Herzen. Das merkte man nicht nur diesem Chor an.Als Geburtstagsgeschenk überreichte der Männerchor eine eigens produzierte CD mit Volks- und Trinkliedern.
Der Zerbster Frauenchor hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen. Singend marschierten die Sängerinnen ein. Hier gefiel die interessante Liedgestaltung mit hervorragenden Sopranstimmen. "Der Mann im Mond" fand großen Anklang. Mit viel Beifall wurde die Leistung des Chores belohnt.
Den Abschluß bildete der gem. Chor Coswig. Zunächst dankte die Bürgermeisterin, Frau Berlin, dem Chor für seine ständige Eindsatzbereitschaft und
betonte,dass der Chor ein wichtiger Botschafter seiner Heimat und des Umlandes ist.
"Solche langjährige erfolgreiche Arbeit kann nur gelingen, wenn eine enge vertauensvolle Zusammenarbeit der Sänger untereinander und mit dem Chorleiter besteht," betonte die Bürgermeisterin.
Im Anschluß an das Singen überreichte Frau Berlin dem Chor eine Urkunde des Sängerbundes Sachsen- Anhalt. Zwei Chormitglieder wurden wegen ihrer langjährigen Chormitgliedschaft geehrt.
Leider ist die jetztige Chorleiterin, Emma Göttl, erkrankt, aber es klappte auch unter der Leitung von Frau Spott hervorragend.
Es gab noch ein Geburtstagskind.Ein Sänger aus dem Chor, Herr Richter, feierte seinen 79. Geburtstag. Auch er bekam einen Blumensrtauß und Applaus vom Publikum.
Das Konzert endete mit dem gemeinsamen Gesang des Kanons "Dona nobis pacem".
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 20.06.2015 | 13:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.