Walter Knorre 1933 - 2015

Walter Knorre am 9.8.2013
Mehrere Busfahrten haben wir gemeinsam unternommen.
Während eines Aufenthalts in Paris haben wir ein Zimmer mit einander geteilt.

Als er vor acht Jahren erstmals wegen Hautkrebs in die Klink musste, habe ich ihn anschließend in der Psychiatrie besucht, um ihm beizustehen.

Dann haben wir uns ab und zu getroffen, um etwas gemeinsam zu unternehmen.

Die regelmäßigen Kontrollen in der Hautklinik waren in Ordnung, bis er Ende des vorigen Jahres wieder operiert werden musste. Dann wurden Metastasen an Lunge und Leber festgestellt, und Anfang dieses Jahres bekam er die erste von drei Chemos, die er gut vertrug. Die zweite nicht. Nach der für Ende Februar vorgesehenen dritten sollte im März das Ergebnis kontrolliert werden.

Da er mich nach dem 13. Februar nicht mehr angerufen hatte, habe ich in der 2. Märzwoche versucht, ihn in Wolfen telefonisch zu erreichen. Am 10.März erfuhr ich von einer seiner Verwandten, dass er nach einem Krankenhausaufenthalt im Dessauer Klinikum in das Anhalt-Hospiz Dessau gekommen sei.

Dort habe ich ihn am 11. März besucht. Das war unsere letzte Begegnung. Heute bekam ich von der Verwandten die traurige Nachricht: Walter Knorre ist tot.
Ich wäre sein letzter Besucher gewesen.

Das Beste an der Meldung ist, dass sein Leiden zuletzt schnell zu Ende ging.

Ich denke an den gefällten Riesenbaum mit den schlimmen Wunden im Georgium.

Seine Verwandten und Freunde werden ihn in guter Erinnerung behalten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
457
Siegfried Platzer aus Landsberg | 13.03.2015 | 22:26   Melden
9.073
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 14.03.2015 | 05:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.