"WOW, the Bauhaus!"

Dr. Claudia Perren (Bild: dpa)
Die Reaktion ihrer Studenten im fernen Sydney war eindeutig.
Acht Jahre lang war Dr. Claudia Perren an der Universität der australischen Millionenmetropole tätig. Seit 1. August ist sie die neue Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau.
Wir sprachen mit ihr über das Dessauer Bauhauserbe, das geplante Museum und das große Jubiläum im Jahr 2019.
(LEO Das Anhalt Magazin 10.2014)

Können Sie die öffentliche Diskussion um den Museumsstandort nachvollziehen?

Claudia Perren:

Ich finde Diskussionen grundsätzlich nicht verkehrt, weil dadurch bestimmte Themen in die Öffentlichkeit gerückt und von allen Seiten betrachtet werden. Der Wahl des Standorts Bauhausmuseum gingen lange Diskussionen, Gutachten und demokratische Prozesse voraus. Irgendwann muss man sich entscheiden. Ich finde alle drei zum Schluss diskutierten Standorte nicht einfach, ich kann aber in allen auch positive Aspekte sehen. Am Stadtpark finde ich sehr schön, dass er sehr mit dem dezentralen Prinzip der Bauhausbauten im Einklang steht. Er ist sehr nah zum Arbeitsamt, das oft vergessen wird (?), das ich aber für ein sehr schönes Gebäude halte. Und er ist auch schon auf dem halben Wege nach Törten. Ich glaube , diese beiden Orte werden dann sehr viel stärker eingebunden werden, als es bisher der Fall war. Wie gesagt, es ist nie ideal, aber ich halte den Standort Stadtpark für einen Standort mit viel Potential.

Und damit liegen "Kultur" und "Politik" im Prinzip endlich wieder auf einer Linie, was mit ihrem Vorgänger Professor Oswalt eben nicht der Fall war.
Auch sein Vertrag wurde nicht verlängert, die Stelle des Direktors neu ausgeschrieben und mit Dr. C. Perren schnell neu besetzt.

Der Fall Oswalt ist abgeschlossen, was im Fall des Generalintendanten des Anhaltischen Theaters Dessau noch nicht ganz so weit ist. *
Aber die Parallelen sind kaum zu übersehen!


* http://www.mz-buergerreporter.de/dessau-rosslau/ku...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
9.038
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 19.10.2014 | 08:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.