1. Erntedankfest im Dessauer Stadtpark

Dessau-Roßlau: Stadtpark | Eine lange Tradition in den Kirchengemeinden sind die Erntedankfeste im September/ Oktober. Diese Feste gab es schon in vorchristlicher Zeit. Warum sollten die Gärtner der Stadt nich auch so ein Fest durchführen? Am Samstag stellten die Kleingärtner der Stadt Dessau ihre Produkte aus. Jagdhornbläser eröffneten das Fest. Dann begrüßte die Pastorin der Johanneskirche die Gäste. Sie sprach über die Bedeutung
des Erntedankfestes. Zitat:"Mit dem Erntedankfest soll die Dankbarkeit an die Arbeit in der Landwirtschaft und in Gärten erinnert werden.
Dank an alle, die sich dort kümmern und für uns sorgen. Menschen sollen nicht hungern´,
Tiere nicht geschunden werden für unsere vollen Kühlschränke"
Die Worte erinnerten uns, dass eine reiche Ernte nicht selbstverständlich ist.
Denken wir an das Hochwasser im Juni, das viele Ernten vernichtet hat.
Die Besucher des Festes konnten natürlich auch Produkte kaufen.
Es gab alte Landmaschinen zu bestaunen, die auch noch funktionierten,z.B.eine Hechselmaschine von 1930 .
Die Erntekrone aus Getreide durfte natürlich nicht fehlen. Der Wettergott zeigte
sich gnädig und machte eine kleine Regenpause. So zog es viele Menschen in den Park. Eine gelungene Veranstaltung zur Belebung des Stadtparkes.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.