6. Dessauer Kürbisnacht

Hexenspuk in der Zerbster Strasse

Am Freitag drehte sich in der Zerbster Strasse alles um die dicken Kürbisse. Vor jedem Geschäft konnte man die gruseligen Kürbismasken sehen. Kinder hatten zuvor im Rathauscenter Dessau Kürbisse geschnitzt. Die wurden auf dem Marktplatz ausgestellt und die besten prämiert.
Vor dem Modefachgeschäft von Sylke Kretschmann spukten die Hexen. Sogar eine Hexe vom Petersberg wurde gesichtet.
Frau Kretschmann hatte wieder mit viel Liebe eine Modenschau vorbereitet. Die vielen Zuschauer wurden vom Dessauer Butler, Alex Bruch, mit alkoholischen Getränken bewirtet. Auch der Kürbiskuchen schmeckte allen.
Trotz des Regens wurde der rote Teppich ausgerollt.
Ein Hingucker bei der Modenschau war der Schmuck, der vom Goldschmied nebenan gefertigt wurde, von Martin Heinrich.
Das Ehepaar Rückriem aus Halle demonstreirte eine neue Methode zur Schmerztherapie.
Auch die Kinder konnten viel erleben: Hüpfburg, Kinderschminken oder Karusselfahren.
Am Abend wurde die Zerbster Strasse in ein ganz besonderes Licht getaucht.
Bleibt zu hoffen, dass auch in Zukunft mehr Menschen diese Strasse besuchen.
Hier ein paar Inpressionen des Tages.
1
3
1
3
1
1
1
2
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
2.501
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 29.10.2016 | 11:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.