Auf der Schiene "von der Quelle zur Mündung" Teil 1 von 3

Von Dessau nach Wörlitz mit dem Triebwagen "Fürst Franz"


Kurze Chronik
1893 wurde die Dessau-Wörlitzer Eisenbahn-Gesellschaft gegründet und am 22.09.1894 war die Eröffnung der Strecke. Durch den Luftangriff 1945 stark beschädigt, kam der Verkehr zum erliegen. 1946 wurde Er wieder aufgenommen und, wegen fehlender Fahrgäste,(der Busverkehr wurde stärker) am 25.05.1968 wieder eingestellt. Am 23.05.1982 wurde der touristische Verkehr wieder aufgenommen. Zwischen 1993 und 1999 wechselten die Betreiber. Seit 2011 wird die Wö.Ei. durch die Dessauer Verkehrs- und Eisenbahngesellschaft DVE betrieben.

Die Wörlitzer Eisenbahn ist eine eingleisige Nebenstrecke von Dessau über Oranienbaum nach Wörlitz, über 18,7 Km. Bei Bedarf gibt es Haltepunkte in De. Waldersee, De. Adria und Biosphärenreservat Kapen.

Der Wörlitzer Bahnhof, in Dessau, wurde 1894 in Betrieb genommen und 2002 vom Umweltbundesamt übernommen. Seit dem fahren die Züge vom Dessauer Hbf Gleis 1 ab.

Auf der Strecke fuhren Dampfloks und verschiedene Triebwagen. Heute fahren Doppelstöckige Verbrennungs-Triebwagen, der BR 670, im Doppelpack.
Fürstin Luise 670003 und Fürst Franz 670004
Gefahren wird Mittwoch, Sonnabend, Sonntag, Feiertag und zu besonderen Anlässen, die Fahrtzeit beträgt 35 Min.

Ich möchte in drei Teile die Strecke, mit Fotos belegt, abfahren und vielleicht bekommt ja der Eine oder Andere Lust einmal mit Luise oder Franz zu fahren. Ein Erlebnis ist es allemal, noch dazu was für Sehenswürdigkeiten uns in Oranienbaum oder Wörlitz erwarten.
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
2.980
Gottlob Philipps aus Halle (Saale) | 22.05.2013 | 19:38   Melden
11.415
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 24.05.2013 | 07:14   Melden
14.664
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 01.06.2013 | 13:18   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 02.06.2013 | 15:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.