Besuch bei Adebar in Mosigkau

Offene Tore von Schloß und Park Mosigkau
Eigentlich war das Wetter ja nicht für Fototouren geeignet, aber ein Bürgerreporter kann nicht faul auf dem Sofa liegen. Zum zigsten Mal bin ich nach Mosigkau gefahren, wo ich auch einen Garten habe, um Adebar anzutreffen. Heute hatte ich Glück. Sein Horst befindet sich an der ehemaligen Grundschule in Dessau-Mosigkau. Von der Aula aus konnte man direkt ins Storchennest schauen. Leider ist auch diese Schule geschlossen.

Gleich gegenüber befinden sich Schloss und Park Mosigkau. Die Einwohner haben jahrelang dafür gekämpft, dass die Türen zum Park offen bleiben. Jetzt ist es geschafft.
So nutzte auch ich die Gelegenheit, den Park zu besuchen. Große Überraschung:
Das Parkkaffee hat wieder geöffnet, zunächst an den Wochenenden.
Beim Fotografieren des Schlosses traf ich auf einen Hobbyfotografen. Er zeigte mir seine fantastischen Aufnahmen von alten historischen Gebäuden, z.B. Mühlen.
Zum Bürgerreporter konnte ich ihn nicht überreden, da er als Chirurg wenig Zeit hat.
3
1
1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
123
Steffen Kegebein aus Dessau-Roßlau | 24.04.2016 | 18:35   Melden
14.711
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 24.04.2016 | 18:45   Melden
3.375
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 25.04.2016 | 09:53   Melden
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 25.04.2016 | 12:15   Melden
487
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 26.04.2016 | 10:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.