Der 1. Mai in der Baggerstadt Ferropolis

Ein Kindheitstraum wurde nach der Wende Wirklichkeit. Die Dessau- Wörlitzer Eisenbahn fährt wieder. Ganz selten aber fährt sie nach Ferropolis, in die Stadt aus Eisen. So z. B. wenn wie am 1. Mai Flohmarkt ist.
Das schönste Erlebnis ist die Bahnfahrt. An jeder Straße und jedem Feldweg wird laut gehupt, denn Schranken gibt es nur in Oranienbaum. Es ist ein Erlebnis, im gemächlichem Tempo durch die erwachende Natur zu fahren.
Im Inneren des Wagens wird über Fürst Franz berichtet. Sprüche und Fotos vermitteln, wie Vater Franz sich um sein Volk gesorgt hat.
Bis zum Mittelpunkt des Geschehens kann man fahren und auch schwer beladen die Rückreise antreten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mittdeldeutsche Zeitung | Erschienen am 07.05.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.