Der Boden unter deinen Füßen

Die Andacht
So lautete das Thema des 18. Anhaltischen Obsttages der Auferstehungsgemeinde Dessau- Siedlung.
Es begann mit einer Andacht auf der Wiese vor der Kirche. In der Weidenkapelle hatte der Dessauer Posaunenchor Platz genommen.Er begleitete die Andacht musikalisch.
Die Pastorin erinnerte an die Kindheit. Aus Erde wurden Kuchen, Brot und Brötchen gebacken und manchmal auch verkostet.
Die Heimaterde hat eine besondere Bedeutung im Leben der Menschen.
Die Erde ist kein Spielball. Wir sind ein Teil der Erde. So die Worte der Pfarrerin.
Wir müssen die Erde hegen und pflegen, so ihre Botschaft.
 Martin Luther dazu:
"Je tiefer man die Schöpfung entdeckt, umso größere Wunder sieht man"
Nach der Andacht gab es einen Vortrag darüber, wie man den Boden pflegen muss vom Förder- und Landschaftsverein "Mittelelbe".
Es gab mehrere  Stände. Bei einem Polmologen konnte man seine Apfelsorte bestimmen lassen.
An einer Presse konnte man die Äpfel selbst zu Saft verarbeiten.
Der Höhepunkt des Tages war die Aufführung der Kinderoper "Hänsel und Gretel" von den Kindern der evangelischen Grundschule. Ein kleines Orchester, bstehend aus zwei Musiklehrerinnen, einer Referendarin und einem Cellisten vom Anhaltischen Theater unterstützte die Kinder.
Es war eine fantastische Aufführung. Diszipliniert und selbständig wechselten die Kinder die Bühnenbilder.
Die Kulissen trugen zu einer abgerundeten Aufführung bei.
So kann man Kinder für die klassische Musik begeistern.


3
3
1
3
1 2
3
2
3
2
3
2
3
3
3
3
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
2.814
Lothar Teschner aus Merseburg | 17.09.2017 | 20:01   Melden
5.277
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 18.09.2017 | 06:50   Melden
4.131
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 18.09.2017 | 18:13   Melden
8.583
Ralf Springer aus Aschersleben | 18.09.2017 | 23:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.