der Georgengarten Dezember 2014

Das passiert wenn Zeitzeugen ignoriert werden, doch sehen Sie selbst.
Man ist doch hier folgender Meinung:
Der Fürst als Dragoner-Offizier, der mietete bei einer Leasing-Firma sein Pferd um damit öffentliche Dienste zu tun, man sagt das nicht, deshalb behauptet man folgendes:
Es gäbe eine Orangerie, die es nicht gab, denn dann hätte der Fürst wieder eine Leasing Firma anrufen müssen, so nach dem Motto, nicht von Otto ( Otto Walkes )
kennen Sie bestimmt? Ich brauche einen Mietwagen, ach - ja das war ja eine Kutsche.

Ach- Sie meinen eine Leasing-Firma gab es da noch gar nicht?
Bei einer Orangerie, müsste der Fürst zu Fuß unterwegs sein, oder?

weitere Infos auf: georgengarteninfo.de
Ihr
Wolfgang Rust
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.