Dessau bekommt Stadtmarketing?

Hat nun Marketing etwas mit verkaufen zutun?

Nun-, Herr W...., dann werde ich es mal aus meiner Sicht erläutern.
Was eine Stadtmarketinggesellschaft mit der Orangerie zu tun hat.
Eine Stadtmarketinggesellschaft möchte etwas vermarkten, oder?
Ich auch.
Und nun stelle man sich folgendes vor.
Ich gehe mit meinem Beutel voll Kullern auf den Markt und will sie dort vermarkten, eben verkaufen.
Ich biete Äpfel zum Verkauf an, aber keiner kauft. Was ist passiert?
Ganz einfach, ich als Depp, es sind keine Äpfel, ich hätte wohl mal einen Botaniker fragen sollen, oder?
Ja, meine kugelichen Objekte sind rund und bunt. Es gibt ja auch rötliche Süßkartoffeln. Dieser lacht und sagt, mein Jung das sind Tomaten.
Die Stadtmarketinggesellschaft möchte auch etwas vermarkten, verkaufen, nur- stehen Diese Damen und Herren seltener auf dem Markt, oder?
Somit müssen diese Herrschaften wissen, was sie vermarkten, oder?
Auf dem Gelände des Dessauer Georgium gab es keine Orangerie und das sollten sie dann schon wissen oder?
Nachzulesen auf der Homepage des noch lebenden Zeitzeugen: www.georgengarteninfo.de
#
Ergänzung:
Nun,- In Dessau-Roßlau verkauft man etwas, fei nach, „des Kaisers neuen Kleider“.
Im Dessauer Georgium soll es eine Orangerie gegeben haben,- völliger Quatsch!
Hat schon jemals jemand seine Kohlen und Einkellerungskartoffeln im guten Wohnzimmer gelagert?
Scheinbar meint man auch in Dessau-Roßlau, das ein Dragoneroffizier sich eine Leasingfirma geordert hat, wenn er mal ein Pferd oder Kutsche benötigte.
Ach, - das gab es da noch gar nicht? Na dann war der Fürst und seine Gemahlin zu Fuß unterwegs.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.