Dessau - Roßlau

1
Das längste Haus in Dessau (in Ziebigk, Karl-Lemnitz-Straße), 250m lang, wird zurückgebaut. Die DWG begründet das mit zu hohem Leerstand, ok. Die Mitte des Blocks wird abgerissen und somit die Hälfte der Wohnungen. Auf der entstehenden Freifläche, zwischen den dann 2 Häusern, werden grüne Ruhezonen, Sitzmöglichkeiten, Carports und Garagen, Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder und Stellplätze für Müllkontainer geschaffen. Also diesmal keine Brachflächen, Mitteilung der MZ vom 13.11.2013, laut Aussage von Anja Passlack (Geschäftsführerin der DWG). Das wäre natürlich eine schöne Sache....mal sehen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
6.207
Gerd Born aus Dessau-Roßlau | 28.11.2013 | 09:00   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.