Die Welt der Puppen in der Marienkirche Dessau

Viele Veranstaltungen gab es an diesem Wochenende in Dessau- Roßlau. Aus ganz Deutschland angereist waren die "Puppeneltern". Am Samstag wurde die Ausstellung eröffnet. Leider kamen keine Besucher, denn der Trauermarsch der Neonazis führte an der Marienkirche vorbei. Alles wurde abgesperrt.
Heute konnten sich die Besucher in ihre Kindheit hineinversetzen. Viele verschiedene Arten von Puppen gab es zu sehen. Die Aussteller betreiben dies als Hobby.
Gehäkelte und gestrickte Puppensachen konnten die Besucher käuflich erwerben.
Auch die Sonneberger waren mit von der Party. Viele Puppen kann man gar nicht von echten Babys unterscheiden.
Ein kleines Mädchen begleitete mich auf meinem Rundgang. Sie betrachtete alles genau." Die Puppe guckt aber traurig!" "Die Puppe weint ja", so ihre Kommentare. Aber seht sie Euch selbst an.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
14.685
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 20.03.2016 | 19:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.