DWG errichtet Spielplatz in Dessau-Nord

Hof der Karlstr. 55-58
Hinter dem Plattenbau der Karlstraße 55-58 wird derzeit von der DWG ein Spielplatz errichtet.

Eröffnung schon in Kürze geplant


Auf dem großen, ruhig gelegenen Areal der Wohnungsbaugesellschaft werden voraussichtlich gegen Ende September, so DWG-Sprecher Walter Matthias, ein Klettergerüst und eine Wippe stehen. In dem Zusammenhang wird auch das Gelände kindgerecht umgestaltet. Zwei mittelständische Dessauer Unternehmen sind in das Projekt involviert: Firma Neubert bewerkstelligt die Erdarbeiten, den Aufbau der Spielgeräte übernimmt laut Walter Matthias die Firma Rast. Die anfallenden Kosten in Höhe von 5.000 Euro werden von der Dessauer Wohnungsbaugesellschaft getragen.

Nüchtern wirken die aufgeführten Fakten, sie sind es aber nicht. Der Hof ist sehr grün, von älteren hohen Bäumen umgeben - ideal zum Spielen für jüngere und ältere Kinder.

Eine Zeit lang wurde das Haus von wenigen Familien bewohnt. Deshalb lohnte sich die Bebauung des Hofes in Form eines Spielplatzes nicht. Ein alter Sandkasten wurde vor ca. drei Jahren entfernt.
Heute ist die Situation eine andere: Der Altersdurchschnitt hat sich verändert. Nicht nur eine Familie mit Kindern lebt in dem Wohnhaus. Mitunter und recht vereinzelt treffen sich die Kinder im Winter zum Schlittenfahren. Im Sommer nutzen sie die weite Fläche zum Ballspielen und Fahrradfahren.
Eine entsprechende Aufwertung des Geländes wäre nicht verkehrt, so ging es mir durch den Kopf. Ich setzte mich mit Ulrike Kegler, Mitglied des Vorort-Vereins bzw. Yvonne Tenschert und Stephan Marahrens, dem Leiterteam der Spielplatzinitiative e.V. in Verbindung. Die Drei durften in der Vergangenheit schon vielfach Erfahrungen im Hinblick verschiedener Projekte für Kinder, Jugendliche und Familien sammeln. Sie empfohlen mir die Kontaktaufnahme zur DWG.


Gute Zusammenarbeit

Aufgeschlossen, offen und freundlich war bzw. ist die Konversation zwischen dem dafür zuständigenTeam der DWG - Angela Sens, Horst Meier, Walter Matthias und mir. Schnell wurde überlegt und gehandelt. Die Gestaltung der Spielfläche geht zügig voran.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin froh um jedes Projekt, welches für Kinder und ihre Familien in Angriff genommen und erfolgreich umgesetzt wird. Junge Menschen sind die Zukunft unserer Stadt. Für sie sollten keine Mühen gescheut werden. Kinder und Jugendliche müssen spüren, wie wichtig sie der Gesellschaft sind. Dass sie uns wichtig sind, beweist dieser Baustein in Form eines Spielplatzes in der Karlstr. 55-58. Vielen Dank für die sehr gute Zusammenarbeit!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
3.375
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 23.08.2016 | 14:56   Melden
487
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 23.08.2016 | 22:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.