Ein Besuch im Dessuer Tierpark- immer ein Erlebnis

Die Ziegen sind immer hungrig
Die Mitteldeutsche Zeitung berichtete kürzlich darüber, dass der Dessauer Tierpark im vergangenem Jahr so viele Besucher hatte wie noch nie. Ein Grund, einmal ohne Enkelkind den Tieren einen Besuch abzustatten. Dann kann man vieles intensiver betrachten.
Ich entdeckte viel Neues. So zum Beispiel den Philosophenpfad mit Zitaten kluger Menschen, die nicht unbedingt alle Philosophen waren. Er soll die Besucher zum Nachdenken oder zum Schmunzeln anregen.
Einen mit Moos bewachsenen Steinhaufen hatte ich bisher immer übersehen.
Er soll darauf aufmerksam machen, wie nützlich er für verschiedene Tierarten ist.
Hier siedeln sich zum Beispiel Igel, Blindschleichen, Erdkröten und andere Kleintiere an.
Interessant und hochaktuell fand ich auch die Informationen zum Wolf.
Hier kann man das Heulen der Wölfe hören über dessen Bedeutung erfahren.
Nicht nur für Kleinkinder ist der Tierpark ein Erlebnis. Besonders Schulklassen können hier viel lernen.

Besucherzahl kommt nicht von ungefähr

Die Tierparkmitarbeiter sind sehr kreativ, haben immer neue Ideen, wie sie die Besucher begeistern können.
Ich denke an die abendlichen Führungen, wo man die Biber in Aktion sehen konnte,
den Besuch des Weihnachtsmannes, das Ostereiersuchen,Herbstspaziergänge und vieles mehr. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Angebote für die Ferienkinder.
Am Valentinstag gibt es eine Führung zum Thema "Das Liebesleben der Tiere".
Viel Spaß beim Besuch unseres Tierparks. Er beherbergt 500 Tiere, 120 Arten und gehört zu den schönsten Freizeiteinrichtungen der Stadt Dessau- Roßlau.
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
14.708
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 31.01.2016 | 17:27   Melden
2.072
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 31.01.2016 | 18:15   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.