ein Foxterrier gegen Rhodesian-Ridgeback im Doppelpack

heute Nachmittag bei schönstem Sonnenschein ging es über Mellingen zum Hainturm, der z.Z. restauriert wird. Am Waldesrand hinter einer Kurve und schlecht einsehbar liefen bereits 2 große Hunde mit ihren Frauchen. Nun kam schnell die Frage auf: wie verhalten die sich gegenüber unserer "Kleinen" oder was könnte passieren.
Also rief ich den beiden zu, ob die Hunde angeleint sind? und wir gingen zu ihnen.
Da sahen wir, dass es also zwei "Große" waren. Im jugendlichen Alter von 2,5 Jahren und Bruder und Schwester und wohlerzogen. Also ließen wir Nelly auch von der Leine (inzwischen heute auf den Tag genau 3 Monate alt) und ließen sie gewähren. Ganz kurz hatte sie Ehrfurcht vor der Größe der Anderen. Aber da keine Gefahr drohte, begann ganz langsam das Fangespiel. Das Ganze ging so rasend schnell, dass die Kamera kaum hinterher kam. Ich lasse bewusst mal kein Bild aus, um die Dynamik besser zu zeigen.
Alle anwesenden Frauchen und Herrchen hatten auch ihre Freude dabei. Ich war erstaunt, wie großartig ein "Löwenjäger" mit diesem kleinen Geschöpf umging. Zwar etwas ruppig und tollpatschig, aber mit großer Freude am Spiel.
Eine tolle Erfahrung für alle.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
6.649
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 09.11.2014 | 08:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.