Ein spannender Tag für die Dessauer

Das Angebot an Veranstaltungen am Samstag in Dessau war groß. Wo sollte man zuerst hingehen? Im Umweltbundesamt fand ein Tier- Naturumweltschutztag statt.
Tierschutzvereine präsentierten sich. Sie zeigten, wie viele Katzen, Hunde und andere Tiere in den Heimen auf ein neues Zuhause warten.Die Dessauer Wohnungsgesellschaft stellte einTaubenprojekt vor. Die verwilderte Haustaube soll auf natürlichem Wege in ihrem Bestand reguliert werden, um dann den kleinen Bestand sachgemäß zu füttern. Die Leute füttern die Tauben mit Brot. Davon werden die Tiere krank. Es soll das Füttern in der Stadt verboten werden. Es werden Taubenhäuser als Futterstellen angeboten. Die Gelege werden dann ausgetauscht. So verringert sich der Bestand.

An einem anderen Stand sammelte eine Tierärztin Unterschriften gegen Tierversuche.

Der Naturschutz machte auf die Wolfsrudel aufmerksam, die jetzt auch in der Oranienbaumer Heide angesiedelt sind, ebenso die Biber im Biosphärenreservat.

Bürgerreporterin, Frau Griedel, hatte eine leckere Gulaschsuppe gekocht, die allen schmeckte.

Aber warum waren da so wenig Besucher?
Gleichzeitig lockte der Bauernmarkt mit vielen eigenen Produkten. Sogar die Weihnachtsgänse in lebendiger Form präsentierten sich.

Aber das war auch noch nicht der Höhepunkt des Tages. Anlässlich des 20- jährigen Bestehens des Rathauscenters wurde ein VW Passat ausgelost.
Alle, die am Gewinnspiel teilgenommen hatten, hofften nun, das tolle Auto zu gewinnen. Aber vorher wurden noch andere Preise ausgelost und so mußte man ein gutes Stehvermögen haben. Hunderte Menschen warteten gespannt auf die Verlosung des Autos. Eine junge Frau hatte Glück. Alle anderen gingen enttäuscht nach Hause.
Aber die kleineren Preise waren auch nicht zu verachten: eine Fahrt mit der Aida u.v. mehr.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
9.073
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 11.10.2015 | 11:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.