Eine erlebnisreiche Nacht

Dessau: Städtisches Klinikum | Zum 5. Mal hatte das Klinikum Dessau zur langen Nacht eingeladen. 3000 Besucher
kamen. Lange vor Beginn bildete sich eine Riesenschlange am Eingang. Dort gab es an einem Stand Marken für besondere Führungen. Man konnte die Strahlentherapie, die Küche, die Hotelstation, die Kinderstation oder die Pathologie besichtigen. Ich entschied mich für die Strahlentherapie. Hier konnte man das modernste Bestrahlungsgerät sehen. Davon gibt es nur 4 in Deutschland. Es bestrahlt punktgenau. So werden andere Organe nicht geschädigt. In der Cafeteria konnte man ein riesiges Hautmodell bestaunen.
Alle Ärzte hatten "Sprechstunde". So konnte man Untersuchungen machen lassen, auf die man sonst monatelang warten muß. Ich ließ zum Beispiel die Nervenleitbahnen am Carpaltunnel messen und die Lungenfunktion überprüfen.
Aber auch für Kinder gab es was zu erleben. Sie ließen sich die Arme eingipsen oder übten an Bananen chirurgische Nähte. Auch ein Ultraschall am Hähnchenschenkel war möglich. Für die Größeren gab es Material zum Thema "Sex". Auf dem Außengelände präsentierten sich THW, Bundeswehr und das Rote Kreuz. Der Heimatverein lud in sein Heimatmuseum ein. Ich könnte noch sehr viel über diese gelungene Veranstaltung schreiben. Zum Schluß möchte ich mich bei allen Mitarbeitern des Krankenhauses für die tolle Organisation dieser Nacht bedanken.
1
1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.