Falschaussagen in Dessau und Missachtung von deutschen Zeitzeugen

Wer behauptet es gibt eine Orangerie in Dessau, im Dessauer Georgium, der verbreitet Falschaussagen.
Diejenigen ignorieren und diskriminieren noch heute lebende Zeitzeugen wie zu SED Zeiten.

Es gibt Menschen die können nur den Daumen benutzen, aber nicht antworten. Dazu gehören auch ehemalige 100 prozentige SED Genossen, die hier den Daumen benutzt haben, und nichts taten wie zu Zeiten des Römischen Reiches. Wer hat das Recht die Geschichte zu verbiegen? Wer hat das Recht von Menschenwürde, Achtung und gegen Diskriminierung zu reden und praktiziert es selbst am eigenen Volk? Indem man Zeitzeugen Mundtot macht. In dem man Menschen weiter diskriminiert wie zu SED Zeiten.

kein Interesse? Sind 19123 Besuche am 15.09.2015 kein Interesse?
Die Deutschen trauen sich nicht zu antworten, weil Sie eingeschüchtert sind wurden, waren oder noch am zweiten Weltkriegs Syndrom leiden.
hier steht wie es wirklich war:

www.georgengarteninfo.de
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.