Finanzierung für Raxli Faxli nicht freigegeben - ein Zirkusverein mit einem Herzen für Kinder

Der Kiez - Verein e.V. bietet seit einigen Jahren spannendes bewegtes Lernen für alle Kinder an: Raxli Faxli, geleitet von Axel Weiss, ist in der Öffentlichkeit nicht wegzudenken. Fast täglich lernen, üben und proben die Kinder und Jugendlichen für Auftritte.
Bewegtes Lernen fördert die Sensumotorik, dies heißt, alle Sinne des Körpers werden integriert. Die Geschicklichkeit und das Gleichgewicht werden enorm trainiert.
Lernen bedeutet auch miteinander zu kooperieren, aufeinander einzugehen. Genauer: Die Sozialkompetenz wird gefördert. Das Training ist demnach vielfältig, facettenreich und zudem kostenlos. Alle Kinder, egal wie gut betucht die Elternhäuser sind, lernen und üben miteinander. Besser geht es nicht!
Unsere älteste Tochter ist seit Oktober dabei. Nun beherrscht sie dasFahren des Einrades und fängt mit dem Jonglieren an. Sie ist mit Freude dabei.
Zu meiner Bestürzung las ich gestern in der MZ über die noch nicht freigegebene Finanzierung des großen Projektes. Die Begründung der Notwendigkeit sei nicht dringlich genug... Das Gesamtkonzept und seine Bedeutung unterstreicht die Notwendigkeit des "Raxli Faxli" - Vereins. Erreicht es doch die Breite der Bevölkerung. Der pädagogische Rahmen des Projektes ist eigentlich von der Bildungspolitik gewollt. Und: Herr Weiss arbeitet mit Herz und Verstand. Er versteht, den Kindern die Freude an der Bewegung zu vermitteln. Im Zeitalter der Medien, wie oft schon diskutiert, nicht wegzudenken.
Wieso wird also noch nicht finanziert und der Träger hingehalten? Es ist für die Kinder! Für die Kinder engagieren sich viele Vereine in privater Trägerschaft. Gott sei es gedankt, denn "die Stadt" scheint es nicht zu tun, oder doch???
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.