Gebäude fallen - Erinnerungen verschwinden

Ein Geldsegen lässt Häuser verschwinden.

Im Dessauer Süden geht mittlerweile der Rückbau von weiteren Gebäuden unaufhaltsam weiter. Mit dem Abriss verschwinden viele Neubauwohnungen deren Eigentümer die Wohnungsgenossenschaft Dessau ist.
Jeder kennt es - das Backstein-Viertel.
Zentrumsnah, gut erreichbar, ruhige und grüne Lage zeichnen den Standort aus. Das Wohnviertel ist durch die Heidestraße an die ca. 1,5 km entfernte Innenstadt angeschlossen. Jedoch auch die Anbindung zur Straßenbahn ist sehr gut erreichbar. Mitten in der Stadt und doch im Grünen erwachte ganz in der Nähe das Neue Handwerkerviertel Dessau zu neuem Leben.

Der Eindruck, das Backstein- Viertel wäre abrissreif, ist bedeutend fehl am Platz.
Vielmehr wäre genau hier eine Investition richtig. Genau ein solcher Standort ist gut für Dessau. Eine ruhige Ecke, die viele Bürger sich wünschen.

Auf dem Innenhof legende Gärten hätten viel weniger Lärm. Nunmehr sind diese sogar vor Gefahren nicht mehr geschützt.

Warum aber lässt man solche Gebäude lieber entfernen?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
3.321
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 29.02.2016 | 13:13   Melden
1.276
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 01.03.2016 | 19:35   Melden
448
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 03.03.2016 | 13:17   Melden
281
Benjamin Oldag aus Dessau-Roßlau | 03.03.2016 | 20:15   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.