Großer Unfall in Weimar mit mind. 300.000 € Sachschaden

Weimar: Friedensbrücke | heute vormittag ereignete sich in Weimar auf der B7 vor dem Goethe-Schiller-Archiv auf abschüssiger Straße ein schwerer Unfall.Ein Aototransporter ist ungebremst in das Gebäude vom Archiv gerast und hat zuvor eine Mauer und das schmiedeeiserne Gitter durchbrochen.
Auslöser war vermutlich ein gesundheitliches Problem des Transporterfahrers. Geladen waren 8 Autos, 4 davon auf dem Hänger. Der Fahrer wurde in seinem Fahrerhaus eingeklemmt, mußte von der Feuerwehr rausgeschnitten werden und wurde schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Klinikum Jena ? geflogen.
Wie durch ein Wunder wurde nur ein weiterer PKW an der Ampel beschädigt und dessen Fahrer leicht verletzt. Dafür war die Ampel Totalschaden. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Es ist wie ein Wunder. Normalerweise ist an dieser Kreuzung sehr reger Verkehr.
Die geladenen Autos wurden bis auf 2 Stück umgeladen und die Bergungsarbeiten konnten beginnen und dauerten bis gegen 19.00 Uhr an. In der gesamten Zeit war die Stadteinfahrt in der Jenaer Straße voll gesperrt und es wurde sehr weiträumig umgeleitet. Die Bilder zeigen Details von der spektakulären Bergung mittels riesigem Autokran. Morgen wird näheres in der "Thüringer Allgemeine" bzw. in der "Thüringische Landeszeitung" stehen.
Nachzulesen ebenda.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
11.490
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 11.08.2014 | 20:37   Melden
3.228
Roland Horn aus Dessau-Roßlau | 11.08.2014 | 23:21   Melden
6.207
Gerd Born aus Dessau-Roßlau | 12.08.2014 | 08:14   Melden
14.711
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 12.08.2014 | 10:50   Melden
6.673
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 12.08.2014 | 11:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.