Hinter den Kulissen

Gemeint ist hier das Klinikum in Dessau.
Es kann schon einmal vorkommen, dass am Tage der Einweisung der Patient 6 Stunden auf ein Bett warten muss.
Es kann nicht sein, dass einem Patienten mehrere Arzneimittel, die er schon jahrelang bekommt, versagt werden. ( " Haben wir nicht, müssen erst bestellt werden ", nach 6 Tagen immer noch nicht verfügbar ?!? )
Beim stationären Aufenthalt ging es um eine Umstellung eines Medikamentes.
Am Tage der geplanten Entlassung äußerte sich ein Oberarzt zur Visite, dass das neue Medikament im Gegensatz zum bisherigen Medikament, deutlich schlechter ausfallende Nebenwirkungen hat.
Darauf entschied sich der Patient wieder für das " alte " Medikament.
Und jetzt der " Hammer " in der Formulierung der Entlassungspapiere:
" Im stationären Verlauf lehnte der Patient die Therapie ab !"
" Deswegen haben wir die Therapie abgebrochen !"
Die Leitung des Klinikums ist sicherlich dankbar für alle Hinweise von Patienten, denn es kann nur ein Ziel geben, eine optimale Behandlung !
Auf eine Stellungnahme des Klinikums bin ich gespannt !
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
3.331
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 17.04.2015 | 13:16   Melden
938
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 18.04.2015 | 17:00   Melden
938
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 22.04.2015 | 17:51   Melden
938
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 22.04.2015 | 17:53   Melden
938
Wolfgang Freystadtl aus Dessau-Roßlau | 01.05.2015 | 18:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.