Kirchentag in Dessau - ein voller Erfolg

Ein wundervoller Saxofonist begleitet die Rede musikalisch
Das gab es in Dessau noch nie. Der erste Kirchentag in Dessau war ein voller Erfolg. Schätzungsweise 2000 Gäste kamen zum Ökomenischen Gottesdienst auf den Marktplatz. Man konnte eine Stecknadel fallen hören, so leise waren die "Kirchgänger" während des Gottesdienstes.

215 Bläser hatten sich zu einem großen Posaunenchor vereint. Sie kamen aus verschiedenen Regionen Deutschlands, sogar aus der Pfalz. Der Gospelchor, die "Heaven Sings" und ein Saxofonist gestalteten den Gottesdienst musikalisch.

Im Anschluss daran wurden alle zum Anhaltmahl eingeladen. Eine 500 Meter lange Tafel, bestehend aus 220 Tischen, wurde aufgebaut. Getränke, Bratwurst, Obst, Salate, Fettschnitten und vieles mehr wurde angeboten.

Vereine, Privatpersonen, Kirchgemeinden und Gewerbetreibende sorgten dafür, dass alle Tische reichlich gedeckt waren. Ich lief die Reihe ab. Überall wurde mir Essen angeboten.

Fast am Ende der Tafel traf Gitarrenmusik und Gesang mein Ohr. Ich gesellte mich zu den fröhlichen Sängern und es wurden immer mehr. Dazu gesellten sich auch Männer aus der Pfalz. Wir konnten dann schon mehrstimmig im Kanon singen. Besonders viel Spaß hatten wir bei dem Lied "Wenn der Topp aber nun ein Loch hat". Hier wechselten sich Männer und Frauen ab.

Dieser Tag wird den Dessauern in langer Erinnerung bleiben.
1
1
1
3
2
1
2
1 2
2
1
2
2
2
3
2
2 2
1 3
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
2.480
Hildegard Stelzig aus Sangerhausen | 26.05.2017 | 09:40   Melden
692
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 26.05.2017 | 12:54   Melden
8.537
Ralf Springer aus Aschersleben | 26.05.2017 | 15:12   Melden
5.269
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 26.05.2017 | 18:00   Melden
4.112
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 26.05.2017 | 18:19   Melden
5.269
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 26.05.2017 | 18:23   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.