Lesezimmer auf dem Dessauer Marktplatz

Dessau hat ein Lesezimmer. Gestern wurde das StadtLesen durch den OB Peter Kuras eröffnet. Dann las Gerhard Schöne aus seiner Autobiografie "Mein Kinderland".
Als ich heute auf den Marktplatz kam waren schon wieder viele junge und ältere Leser zu sehen. Es ist ein schönes buntes Bild auf dem sonst so leeren Marktplatz.
Bis Sonntag gibt es hier vielfältige Veranstaltungen wie z. B. Vorlesestunden, Bücherflohmarkt,Konzert des Landespolizeiorchesters und Lesungen in der historischen Straßenbahn.
Als ich den OB Kuras unterwegs zum Mausoleum traf, meinte er: "Und da sagen die Leute in Dessau ist nichts los!"
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.