morgens um Vier in Weimar

eine Seitenstraße
eine ungewöhnliche Zeit, aber ich war gerade unterwegs und hatte diesmal auch das Stativ dabei. So konnte ich mal probieren, wie es hier nachts dann so auf den Bildern aussieht. Einige konnte ich nicht verwenden, weil das Rauschen zu toll war. Wie bei einer Aufnahme von Oberweimar hinunter nach Ehringsdorf zur Brauerei, die schon tüchtig unter Dampf stand.
Dann war ich noch an der Ilm hinter dem Stadtschloß. Hier fließt die Ilm über zwei Wehre im rechten Winkel zueinander ab. Das muß aber später mal ein Tagesfoto werden. Dann gab es noch in der Nähe das Goethe-Schiller-Archiv und ein Blick runter zur Stadt mit dem sehr sehr häßlichen Hochhaus. Das ist jetzt komplett zur Studentenburg verkommen und kann schon aus diesen Gründen nicht mehr weg.
1
2
1
1
1
2 2
1
5
4
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
11.464
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 12.12.2013 | 07:08   Melden
14.700
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 12.12.2013 | 10:06   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 12.12.2013 | 16:09   Melden
6.652
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 12.12.2013 | 16:13   Melden
6.207
Gerd Born aus Dessau-Roßlau | 12.12.2013 | 19:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.