Nach Tod eines 49 Jährigen am Muldewehr Dessau - Forderung nach Rettungsring

Am Samstagabend wurde ein lebloser männlicher Körper aus der Mulde geborgen. Die Person konnte wiederbelebt werden, verstarb jedoch später im Krankenhaus.

Und schon kurze Zeit später steht erneut die Frage im Raum: Hätte ein Rettungsring helfen können?

Schon vor über einem Jahr kam es zu einem ähnlichen Fall. Der Landtagsabgeordnete Andreas Mrosek setzte daraufhin eine Onlinepetiton für die Sicherungsmaßnahmen am Muldewehr in Kraft:
https://www.openpetition.de/petition/online/sicher...

Was ist aus dieser Petition geworden?
Wie soll zukünftig auf solche Vorfälle reagiert werden?
Ist es sinnvoller, das Muldewehr komplett zu sperren?
Ich habe mich mit Andreas Mrosek diesbezüglich in Verbindung gesetzt. Rückantwort erhalte ich hoffentlich in den nächsten Tagen.
Die Petition wurde für das Landesamt für Hochwasserschutz Sachsen-Anhalt erstellt.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 17.07.2016 | 11:56   Melden
3.363
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 17.07.2016 | 16:45   Melden
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 18.07.2016 | 17:34   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 01.08.2016 | 18:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.