Osterhase besucht die Roßlauer Wasserburg

Hasenidylle
Bei frühlingshaftem Wetter zog es am Sonnabend viele Besucher hin zur Roßlauer Wasserburg. Hier konnte man viel Österliches entdecken. Händler boten selbsgebastelte Ostergeschenke an. Da gab es viele kreative Ideen zu bestaunen. Der Osterhase, noch etwas blass vom Winter, musste ersteinmal geschminkt werden, bevor er die Kinder begrüßte.
Die Burg stammt aus dem Mittelalter. Wesentliche Teile sind erhalten und saniert. An gleicher Stelle stand früher eine slavische Siedlungsburg.Die Burg und das Gelände sind denkmalgeschützt.
Der Förderverein Burg Roßlau organisiert die vielfältigsten Veranstaltungen. Neben dem Ostermarkt gibt es den Adventsmarkt, den Burgsommer und vieles mehr.
Die Veranstalter des Ostermarktes haben sich viel Mühe gegeben, die Vorfreude auf Ostern zu wecken.
3
1
2 4
1 2
1
2 2
1
2
2
2
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
10.260
Ralf Springer aus Aschersleben | 24.03.2018 | 21:35   Melden
9.145
Willgard Krause aus Wittenberg | 25.03.2018 | 10:12   Melden
6.107
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 25.03.2018 | 14:37   Melden
5.098
Gisela Ewe aus Aschersleben | 25.03.2018 | 21:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.